Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2021/06/pm_048.php 11.06.2021 12:42:13 Uhr 16.06.2021 21:31:21 Uhr
Meldung vom 11.06.2021

850.000 Euro für Kulturschaffende und Veranstaltungsbranche in Dresden

Corona-Bewältigungsfonds 2021 durch Stadtrat bestätigt

Der Dresdner Stadtrat bestätigte am Donnerstag, 10. Juni 2021 den Corona-Bewältigungsfonds 2021 für Kultur und Tourismus und die Änderung der Förderrichtlinie Großveranstaltungen, welche damit Kunst- und Kulturschaffenden sowie der Veranstaltungsbranche auch für dieses Jahr zusätzliche Fördergelder in Höhe von 850.000 Euro zur Verfügung stellen.

Durch die landesweiten Regelungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie und die damit einhergehende Schließung von Kunst- und Kultureinrichtungen sowie von Veranstaltungsorten mussten bislang tausende Projekte und Kulturveranstaltungen auch in Dresden abgesagt werden. Dies hatte insbesondere für professionelle freie Künstlerinnen und Künstler sowie für die Kultur- und Kreativwirtschaft erhebliche Einbußen zur Folge. Darüber hinaus hat die Tourismusbranche durch entsprechende Einschränkungen sehr starke Verluste zu erleiden.

Der Rückgang der Inzidenzen und die damit verbundenen Lockerungen lassen für Kulturbetriebe, Kulturveranstalter der freien Szene und Privatwirtschaft wieder Öffnungen und damit auch Veranstaltungen zu, welche ab sofort gefördert werden können.

„Die Bewilligung des Corona-Bewältigungsfonds durch den Dresdner Stadtrat kommt zum richtigen Zeitpunkt. Durch die kurzfristige Unterstützung entsteht für Kultur und Tourismus ein vielfältig wirkendes Kulturförderprogramm, das touristische Reiseanlässe schafft, die Attraktivität Dresdens im Sommer bereichert und somit Gastronomie und Einzelhandel unterstützt und die lokalen Kulturszenen befördert. Der Fonds und die damit zu fördernden Kulturveranstaltungen wirken gemeinsam mit dem Kultursommer 2021 „Dresden Open Air“ und werden kommunikativ durch die Dresden Marketing GmbH begleitet“, erklärt Annekatrin Klepsch, Zweite Bürgermeisterin und Beigeordnete für Kultur und Tourismus.

„Vor allem die Kultur- und Veranstaltungsbranche hat durch die Corona-Pandemie stark gelitten. Mit dem Corona-Bewältigungsfonds steht uns ein breites Portfolio und weiteres Werkzeug zur Unterstützung von Kunst- und Kulturvorhaben zur Verfügung. Der Fonds gibt uns eine Reihe von maßgeschneiderten Programmen an die Hand, um die heterogene Branche passgenau zu erreichen und zu unterstützen“, erläutert Dr. David Klein, Leiter des Amtes für Kultur und Denkmalschutz.

Förderung von Großveranstaltungen mit insgesamt 555.000 Euro für 2021 und 2022

Das Budget für die Förderung von Großveranstaltungen beträgt 555.000 Euro, der Zeitraum umfasst Juni 2021 bis Dezember 2022. Der Fonds dient der Unterstützung von eintrittsfreien und nicht eintrittsfreien Großveranstaltungen, die hauptsächlich unter freiem Himmel im öffentlichen Raum und in privaten Veranstaltungsorten stattfinden. Nicht verbrauchte Mittel aus 2021 können (aufgrund der Laufzeit bis Ende 2022) ins Folgejahr übertragen werden. Zu den zuwendungsfähigen Ausgaben zählen auch Aufwendungen für die Entwicklung und Umsetzung von Hygienekonzepten und -maßnahmen.

Antragsfristen:
Anträge auf Förderung von Großveranstaltungen, die im Sommer 2021 stattfinden, können bis Freitag, 25. Juni 2021 eingereicht werden. Über diese Anträge entscheidet der Kulturausschuss in seiner Sitzung am Dienstag, 6. Juli 2021.

Anträge auf Förderung von Großveranstaltungen, die im zweiten Halbjahr 2021 stattfinden, können bis zum Sonnabend, 31. Juli 2021 eingereicht werden. Über diese Anträge entscheidet der Kulturausschuss in seiner Sitzung am Dienstag, 7. September 2021.

Die Frist für die Einreichung von Förderanträgen für Veranstaltungen im 1. Halbjahr 2022 endet am Dienstag, 31. Oktober 2021, für Veranstaltungen im 2. Halbjahr 2022 endet die Frist am Sonnabend, 30. April 2022.

Informationsveranstaltung:
Am Freitag, 18. Juni, 10.30-12 Uhr, gibt es die Möglichkeit in einer Onlineveranstaltung Fragen zur neuen Richtlinie sowie zum Antragsverfahren zu besprechen. Weitere Informationen zur Veranstaltung sowie zur Richtlinie finden Sie hier: https://www.dresden.de/de/kultur/kulturfoerderung/grossveranstaltungen.php

Einmalige Aufstockung Kommunale Kulturförderung

Zur Verstärkung der Dresdner Sommerbespielung wird die allgemeine Projektförderung Kultur im zweiten Halbjahr 2021 mit 100.000 Euro für öffentlich zugängliche Projekte aufgestockt. Zudem werden durch eine Aufstockung des Budgets für die Kleinprojekteförderung um 45.000 Euro kurzfristig entstandene Projekte lokaler Kulturschaffender zusätzlich förderbar sein. Ein Vergabeschwerpunkt liegt hier ebenfalls auf Projekten, welche die Dresdner Sommerbespielung 2021 unterstützen.

Weitere Informationen: https://www.dresden.de/de/kultur/kulturfoerderung/kulturfoerderung.php

„Schaufenster Kunst & Kultur“

Mit dem Schaufenster “Kunst & Kultur” werden im Rahmen des Dresdner Kultursommers 2021 über die Stadt verteilt leerstehende Ladenflächen erschlossen und durch Kreative wieder zu neuem Leben erweckt. Touristen können die Vielfalt und das kreative Potenzial der Stadt, die Menschen und deren Geschichten erfahren. Die „Schaufenster“ geben Kreativen aus Dresden die Chance, ihre Ideen und Werke zu präsentieren. Sie zeigen den Ideenreichtum und die Vitalität der lokalen Kultur- und Kreativschaffenden. Als flexible Ausstellungsräume sind sie zugleich Veranstaltungs- und Begegnungsorte, Off-Spaces und Pop-up-Stores. Über mehrere Wochen hinweg können hier Kreativschaffende sowohl ihre Produkte und künstlerischen Werke präsentieren als auch kleine Konzerte und Performances darbieten. Dafür können sich Künstlerinnen und Künstler sowie Akteure der lokalen Kultur- und Kreativwirtschaft bewerben. Eine Jury wird unter den eingereichten Konzepten spartenübergreifend Projekte auswählen und die Umsetzung dieser kuratieren. Koordiniert und umgesetzt wird das Projekt mit einem Budget von 110.000 Euro durch Wir gestalten Dresden - Branchenverband der Dresdner Kultur- und Kreativwirtschaft.

Weitere Informationen: https://www.wir-gestalten-dresden.de/corona-bewaeltigungsfonds/

Corona-Matching-Fonds

Eine Teilsumme des Corona-Bewältigungsfonds in Höhe von 40.000 Euro wird über ein Crowdfunding-Portal ausgegeben und dient dazu, weitere Finanzmittel für Kulturvorhaben der privaten Kultur- und Kreativwirtschaft zu mobilisieren.

Bereits 2020 konnten innerhalb des Sonderprogramms „Kunst trotzt Corona“ mit einem Matching-Fonds sehr gute Ergebnisse erzielt werden. Die eingesetzte Fördersumme 2020 wurde durch private Crowdfunding-Gelder annähernd verdreifacht.

Weitere Informationen: https://www.wir-gestalten-dresden.de/corona-bewaeltigungsfonds/

Drucken