Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2020/08/pm_005.php 12.08.2020 16:13:54 Uhr 29.09.2020 16:59:34 Uhr
Meldung vom 04.08.2020

Räcknitz/Zschertnitz - Sanierung des Verkehrszuges Südhöhe/Caspar-David-Friedrich-Straße beginnt

Baumaßnahme in Teilabschnitten dauert bis August 2023 und enthält auch 41 neue Bäume

Ab Montag, 10. August 2020, beginnt die Sanierung des Verkehrszuges Südhöhe/Caspar-David-Friedrich-Straße in Höhe Caspar-David-Friedrich-Str. 14. Auf einer Gesamtlänge von 1225 Metern und über eine Bauzeit von drei Jahren setzt sich der grundhafte Ausbau bis August 2025 abschnittsweise bis zur Kreuzung Münzmeisterstraße/Südhöhe fort. Die Stadt Dresden pflanzt insgesamt 41 neue Bäume auf der Strecke.

Die Fahrbahn erhält einen neuen Asphaltbelag, die Straßenseite an den Kleingärten, von der Zufahrt Sportpark bis Caspar-David-Friedrich-Str. 67, Längsparkflächen. Die vier Bushaltestellen im Baubereich werden barrierefrei. Die neue Fahrbahnbreite variiert auf der Gesamtlänge künftig zwischen 4,80 und sieben Meter.
Beidseitig erneuerte Gehbahnen bekommen die Abschnitten Münzmeisterstraße bis zur Zufahrt Sportpark sowie Räcknitzhöhe bis Caspar-David-Friedrich-Str. 14. Im Bereich Zufahrt Sportpark bis Räcknitzhöhe erfolgt der Ausbau der Gehbahn nur einseitig. Im Zuge der Gesamtbaumaßnahmen führen die DREWAG Netz GmbH (Trinkwasser, Gas, Strom, Fernmeldeanlagen), Vodafone Kabel Deutschland GmbH und die Deutsche Telekom GmbH Arbeiten durch. Auch die Stadtentwässerung Dresden GmbH arbeitet an ihren Kanalanlagen und passt Straßenschächte an das Niveau der neuen Fahrbahn an. Zudem werden die Entwässerungsanlagen in der Fahrbahn saniert und eine Regenwasserrückhalteanlage neu errichtet.

Das Bauvorhaben wird in sechs Teilabschnitten realisiert. Vollsperrungen des Kfz-Verkehrs lassen sich abschnittsweise nicht verhindern. Die Fußgänger werden gesichert durch die Baubereiche geführt. Im gesamten Bauzeitraum kommt es zu Beeinträchtigungen im öffentlichen Verkehrsraum. Be- und Entladevorgänge von Fahrzeugen können im jeweiligen Sperrabschnitt nicht durchgeführt werden.

Auf dem ersten Teilbauabschnitt, von Caspar-David-Friedrich-Str. 14 bis einschließlich Einmündung Schurichtstraße, erfolgt zunächst bis Sonnabend, 28. November 2020, der wechselseitige Bau der Gehbahnen unter Einbahnstraßenregelung. Der Verkehr wird in Fahrtrichtung Teplitzer Straße an der Baustelle vorbeigeführt. Es schließt sich eine Vollsperrung des Abschnitts zum Bau der Fahrbahn bis Sonnabend, 27. Februar 2021, an. Für die Dauer einer Woche, voraussichtlich von Montag, 22. Februar bis Sonnabend, 27. Februar 2021, muss die Einmündung Schurichtstraße hierfür gesperrt werden.

Weitere Bauabschnitte folgen zu einem späteren Zeitpunkt:

  • Bauabschnitt 2: März 2021 bis Ende September 2021
    Einmündung Schurichtstraße bis einschließlich Einmündung Räcknitzhöhe
  • Bauabschnitt 3: Oktober 2021 bis Anfang Februar 2022
    Einmündung Räcknitzhöhe bis einschließlich Einmündung Dora-Stock-Straße
  • Bauabschnitt 4: Februar 2022 bis Ende Juni 2022
    Einmündung Dora-Stock-Straße bis in Höhe Caspar-David-Friedrich-Straße 47
  • Bauabschnitt 5: Juli 2022 bis Ende April 2023
    Caspar-David-Friedrich-Straße 47 bis Einmündung Franz-Bänsch-Straße
  • Bauabschnitt 6: Ende April 2023 bis Mitte August 2023
    Einmündung Franz-Bänsch-Straße bis Münzmeisterstraße

Konkrete Einschränkungen in den Teilabschnitten gibt die ausführende Baufirma, STRABAG AG Direktion Sachsen/Thüringen, Bereich Ostsachsen, rechtzeitig bekannt. Über die Haltestellenverlegung der Bushaltestellen Schurichtstraße und Dora-Stock-Straße informiert die DVB AG per Aushang.

Die Straßenbaukosten belaufen sich auf ungefähr 3,6 Mio. Euro. Für die Erneuerung der öffentlichen Beleuchtungsanlage werden weiterhin etwa 216.600 Euro veranschlagt und für die Leistungen der Stadtentwässerung Dresden circa 367.100 Euro. Die Tiefbauarbeiten der DREWAG sind etwa in Höhe von 173.400 Euro angesetzt, Vodafone Kabel Deutschland GmbH investieren für den Netzausbau etwa 14.800 Euro.

Drucken