Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/leben/schulen/bildungsbuero/koord-berufliche-orientierung/arbeitskreis-schulewirtschaft.php 12.04.2024 13:12:03 Uhr 21.04.2024 01:02:16 Uhr

Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT Dresden

--- Aktuelles ---

Vom 11. bis zum 16. März 2024 waren 18.400 Schülerinnen und Schüler in ganz Sachsen unterwegs, um Berufe kennenzulernen und sich dabei selbst praktisch auszuprobieren. Eine Woche lang besuchten sie Handwerksbetriebe, medizinische Einrichtungen, Behörden, Betriebe aus Industrie- und Handel sowie Hochschulen und Bildungseinrichtungen, um sich zu informieren und Einblicke in die Berufswelt zu erhalten. Mehr als 2.100 Unternehmen beteiligten sich an der Aktionswoche – so viele, wie nie zuvor.

In Dresden haben sich insgesamt 155 Unternehmen und Einrichtungen verschiedener Wirtschaftszweige und Branchen an SCHAU REIN! 2024 beteiligt und Jugendlichen einen Einblick in ihren Arbeitsalltag gewährt. Das sind auch für die Landeshauptstadt Rekordzahlen.

Auszeichnung von drei Unternehmen mit hervorragenden Angeboten

Der Steuerkreis SCHAU REIN! Dresden hat sich in diesem Jahr entschieden, drei Unternehmen aus Dresden für ihr Engagement und die hervorragende Umsetzung ihrer SCHAU-REIN!-Angebote mit einer Urkunde und dem SCHAU-REIN!-Siegel auszuzeichnen. Ausgezeichnet werden:

Communardo Software GmbH

Dr. Quendt GmbH & Co.

KG Präzisionsteile Dresden GmbH & Co. KG

Das Unternehmen Communardo Software GmbH konnte mit dem Angebot zum ‚Fachinformatiker Fachrichtung Anwendungsentwicklung (m/w/d)‘ sowie ‚Fachinformatiker Fachrichtung Systemintegration (m/w/d)‘ eine hervorragende SCHAU REIN!-Veranstaltung bieten. Insbesondere der praktische Anteil des Angebotes spielte eine besondere Rolle. Nach einer Unternehmensvorstellung erwarteten die Schülerinnen und Schüler zwei Gruppenaufgaben. Zum einen mussten sie einen Laptop auseinanderbauen und einen Fehler beheben. Die zweite Aufgabe bestand darin, einen Computerarbeitsplatz aufzustellen und anzuschließen. Hierbei wurde individuell auf sie eingegangen, wobei Auszubildende unterstützten und für Fragen zur Verfügung standen. Es folgte eine Schnitzeljagd durch das Unternehmen mithilfe einer App. Dabei konnten die verschiedenen Abteilungen im Unternehmen gut kennengelernt werden. Verpflegung, ausreichend Raum für Fragen sowie eine Auswertung am Schluss rundeten die Veranstaltung ab. Die Communardo Software GmbH beteiligt sich bereits seit mehreren Jahren bei SCHAU REIN! und ist Mitglied im Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT.

Auch das Angebot von Dr. Quendt zur ‚Fachkraft für Lebensmitteltechnik (m/w/d)‘ stach mit einem besonders praxisorientierten Fokus heraus und konnte die Qualitätskriterien eines hervorragenden Angebotes im Rahmen von SCHAU REIN! erfüllen. Das Unternehmen Dr. Quendt ist als Hersteller kulinarischer sächsischer Spezialitäten, unter anderem dem Dresdner „Russisch Brot“. Die Jugendlichen wurden im Rahmen der Veranstaltung individuell von den Mitarbeitenden betreut und über die Ausbildungsberufe im Unternehmen informiert. Eine Verkostung sowie die eigene Herstellung der Backwaren stellten den Höhepunkt der praxisorientierten Veranstaltung dar. Die eigenständig hergestellten Produkte durften die Schülerinnen und Schüler am Ende natürlich mitnehmen. Im Rahmen der SCHAU REIN!-Woche stellte das Unternehmen außerdem noch den Beruf des ‚Mechatronikers (m/w/d)‘ vor.

Das Unternehmen Präzisionsteile Dresden stellte die Berufe des ‚Zerspanungsmechanikers (m/w/d)‘ sowie des ‚Mechatronikers (m/w/d)‘ vor. Das Dresdner Unternehmen fertigt Komponenten für die Automobilindustrie sowie die Fahrradbranche. Im Rahmen der SCHAU REIN!-Veranstaltung lernten die Jugendlichen das Unternehmen und dessen Ausbildungsberufe kennen. Neben einem Firmenrundgang und einer gemeinsamen Stärkung wurde auch in diesem Angebot der praktische Teil großgeschrieben. In Kleingruppen konnten die Schülerinnen und Schüler die Produktion in der Werkstatt kennenlernen. Unter individueller Betreuung und der Unterstützung von ehemaligen Auszubildenden konnten sich die Jugendlichen schließlich selbst praktisch ausprobieren und an einem Werkstück eines Autos mitarbeiten. Das Arbeitsergebnis durften die Teilnehmenden am Ende mit nach Hause nehmen.

Alle Qualitätskriterien für SCHAU REIN!-Angebote wie Praxisnähe, strukturiertes Konzept, Gastfreundlichkeit, Nachhaltigkeit und Zielgruppenorientierung waren bei den drei Unternehmen in besonderem Maße erfüllt.

Auszeichnung der Schulen mit der höchsten Steigerung teilnehmender Schülerinnen und Schüler

Ebenfalls mit einer Urkunde und dem SCHAU-REIN!-Siegel ausgezeichnet werden die Schulen mit der höchsten Steigerung der Teilnehmendenzahl im Vergleich zum Vorjahr in Dresden. Folgende zwei Schulen werden ausgezeichnet:

Gymnasium Dreikönigschule Dresden

56. Oberschule „Am Trachenberg“

Das Gymnasium Dreikönigschule hat das Projekt SCHAU REIN! innerhalb kürzester Zeit an der Schule konzeptionell integriert und umgesetzt. Die Schule hat SCHAU REIN! als einen verbindlichen Baustein der Beruflichen Orientierung in der Klassenstufe 8 eingebunden. Mit der hervorragenden Umsetzung des Projektes erreichte die Schule damit im Vergleich zum Vorjahr die höchste Steigerung in der Schulart Gymnasium. Über ein Drittel der Schülerinnen und Schüler aus den relevanten Klassenstufen nahm teil. Durchschnittlich wurden zwei Plätze pro Schülerin bzw. Schüler gebucht.

Auch die 56. Oberschule „Am Trachenberg“ konnte eine hohe Steigerung der Teilnahmezahlen der Schülerinnen und Schüler erreichen. Aus den relevanten Klassenstufen beteiligte sich mehr als ein Drittel der Schülerinnen und Schüler an der SCHAU REIN!-Woche. Auch hier wurden je Schülerin bzw. Schüler im Durchschnitt zwei Plätze gebucht.

Die Auszeichnungen für die Unternehmen und Schulen werden im Rahmen der Arbeitsgruppentreffen des Arbeitskreises SCHULEWIRTSCHAFT Dresden übergeben. Weiterhin möchten wir folgende Schulen würdigen, die sich mit einer besonders hohen Anzahl teilnehmender Schülerinnen und Schüler, teilweise auch mit einer hohen Steigerung im Vergleich zum Vorjahr, an SCHAU REIN! 2024 beteiligt haben:

145. Oberschule Dresden-Pieschen

SRH Oberschule Dresden

55. Oberschule Dresden “Gottlieb Traugott Bienert”

35. Oberschule Dresden

Ehrenfried-Walther-von-Tschirnhaus-Gymnasium Dresden

Schule “Am Leubnitzbach”, Schule mit den Förderschwerpunkten Lernen und emotionale und soziale Entwicklung

Neue Waldorfschule Dresden

Im nächsten Jahr findet »SCHAU REIN! – Woche der offenen Unternehmen Sachsen« vom 17. bis 22. März 2025 statt.

Unter www.schau-rein-sachsen.de sind alle Infos zu SCHAU REIN! zu finden. Im September 2024 starten die Vorbereitungen. Dresdner Unternehmen sind wieder herzlich eingeladen, an unseren virtuellen Veranstaltungen teilzunehmen, sich über das Projekt zu informieren und sich zu beteiligen.

Termine für die Veranstaltungen finden Sie ab September unter www.lsj-akademie.de.

Quelle: www.lsj-akademie.de.

Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT Dresden

Logo Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT Dresden
Broschüre Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT Dresden
Broschüre Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT Dresden

Der Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT Dresden organisiert in Dresden den direkten partnerschaftlichen Dialog und Austausch zwischen Schulen, Unternehmen und weiteren Akteuren der Beruflichen Orientierung. Gemeinsames Ziel ist es, die Ausbildungsreife bzw. Studierfähigkeit und Berufswahlkompetenz der Schülerinnen und Schüler nachhaltig zu verbessern, Abbrüche zu minimieren und somit einen grundlegenden Beitrag zur regionalen Fachkräftesicherung zu leisten.


Die Vorbereitung auf Ausbildung und Beruf sowie die Vermittlung dazu notwendiger grundlegender Kompetenzen sind wesentliche Aufgaben schulischer Bildung und Erziehung und ein wichtiges Anliegen von Unternehmen. Der Arbeitskreis plant für die aktive Zusammenarbeit von Schulen und Unternehmen praxisnahe und lebendige Aktivitäten und Veranstaltungen. Er befördert offene und konstruktive Diskussionen und die Erprobung neuer und innovativer Formen der Zusammenarbeit.

Schwerpunktthemen und Maßnahmen werden dabei im Hinblick auf aktuelle Herausforderungen und unter Beachtung der regionalen Bedingungen gemeinsam im Dialog festgelegt.

Die Mitglieder des Arbeitskreises profitieren dabei in zweierlei Hinsicht:

  1. Schulen erhalten Hilfestellung bei der Implementierung von maßgeschneiderten Konzepten zur Beruflichen Orientierung und gewinnen Einblicke in die Strukturen und Abläufe regionaler Unternehmen
  2. Unternehmen finden Kontakte zu Schulen und somit potenziellen Auszubildenden & Studierenden und initiieren nachhaltige Partnerschaften zwischen Schulen und Unternehmen

Den Vorsitz des Arbeitskreises SCHULEWIRTSCHAFT Dresden sind

Juliana Dressel-Zagatowski (Schulleiterin der 101. Oberschule Dresden) und
Dr. Egbert Röhm (Geschäftsführer von Theegarten-Pactec GmbH & Co. KG)

Der Arbeitskreis untergliedert sich in einen übergeordneten Steuerkreis und vier Arbeitsgruppen.

Wenn Sie Interesse an der Mitarbeit im Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT Dresden haben, dann sprechen Sie uns gern an!

Kontakt

Regionale Koordinierungsstelle Berufliche Orientierung

Bildungsbüro


Besucheranschrift

Dr.-Külz-Ring 19
Raum 1/096
01067 Dresden


Themenstadtplan

Telefon 0351-4882627
E-Mail berufliche-orientierung@dresden.de


Postanschrift

Postfach 12 00 20
01001 Dresden