Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/kultur/denkmalschutz/veranstaltungen/denkmalfachtagung-2022.php 13.09.2022 10:23:04 Uhr 02.10.2022 12:28:10 Uhr

Denkmaltagung 2022

Bewahren?! Mosaiken und keramische Wandflächen

Unter dem Titel „Bewahren?! Mosaiken und keramische Wandflächen in der Denkmalpflege“ organisiert das Amt für Kultur und Denkmalschutz eine Fachtagung, die  nun leider nochmals verschoben  vom 4. bis 6. Oktober 2022 im Kulturrathaus der Landeshauptstadt Dresden stattfinden wird.

Mit dieser Veranstaltung setzt das Amt die im Jahr 2011 begonnene Reihe von Denkmal-Fachtagungen fort. Ziel ist es, Fachleuten der Denkmalpflege sowie benachbarter Disziplinen und Berufszweige einen lebendigen und anregenden Erfahrungs- und Ideenaustausch zu einem aktuellen Thema zu ermöglichen und eine Plattform für vielfältige Kontakte auch interdisziplinärer Art bereitzustellen.

Seit 11. September 2022 stimmt bereits eine Ausstellung im Kulturrathaus, Königstraße 15 auf das Thema der Tagung ein. Die Ausstellung informiert u. a. zur Entstehung, Demontage und Restaurierung des großformatigen Wandmosaiks "Mutter und Kind" von Siegfried Schade (ehemals Prohlis, Elsterwerdaer Straße 1) und stellt es in den Kontext der Genossenschaft Kunst und Bau. Die Ausstellung entstand in Zusammenarbeit mit Freie Akademie Kunst + Bau e. V. und dem Zentrum für Baukultur und ist bis 27. Oktober 2022 montags bis donnerstags (außer an Feiertagen) von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Das schwarz-weiß-Foto gewährt einen Blick in das Lapidarium der Landeshauptstadt Dresden in der Ruine der Zionskirche. Zu sehen sind Lagerregale mit geborgenen Architekturelementen, davor farbig leuchtende Mosaiken – Segmente des restaurierten Wandbildes „Mutter und Kind“ auch bekannt unter dem Titel „Familie“ des Künstlers Siegfried Schade. Alles wird am rechten Bildrand von einem athletischen Jüngling mit Lendenschurz – dem Gipsmodell der neobarocken Sandsteinfigur „Wachsamkeit“ des Rathaustur

Drucken

Partner