Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/dienstleistungen/personalausweis_d115.php 02.12.2021 14:56:40 Uhr 11.08.2022 17:41:08 Uhr

Personalausweis

Personalausweis beantragen

Wann brauchen Sie einen Personalausweis? 
Mit Vollendung des 16. Lebensjahres beginnt die sogenannte Ausweispflicht. Einen Personalausweis brauchen alle Deutschen ab 16 Jahren, die keinen gültigen Reisepass haben. 

In folgenden Fällen sollten Sie einen Personalausweis beantragen oder verlängern:
  • Sie werden 16 Jahre alt 
  • Ihr alter Personalausweis ist nicht mehr gültig bzw. verliert bald seine Gültigkeit 
  • Sie haben Ihren alten Personalausweis nicht mehr, z. B. weil er gestohlen wurde oder weil Sie ihn verloren haben.
  • Sie haben einen neuen Namen bekommen, z. B. Beispiel nach einer Heirat
Auf Antrag der gesetzlichen Vertreter (im Normalfall die Eltern) kann auch für Kinder unter 16 Jahren ein Personalausweis ausgestellt werden 

Voraussetzungen: 
  • Deutsche Staatsangehörigkeit 
  • Sie müssen zur Beantragung persönlich im Bürgerbüro erscheinen.
  • Sie wohnen in Dresden und sind hier gemeldet. 
  • Bei Kinder unter 16 Jahren ist ein Antrag der gesetzlichen Vertreter notwendig. Bei der Antragstellung muss das Kind anwesend sein. 

Vorgehen:
Um einen Personalausweis zu beantragen oder zu verlängern, vereinbaren Sie bitte einen Termin in Ihrem zuständigen Bürgerbüro (siehe Auflistung unten). Nutzen Sie dazu die Online-Terminvereinbarung und wählen Sie im Onlineformular "Personalausweis beantragen" aus.  

Gültigkeitsdauer:
  • bei Personen bis 24 Jahre: sechs Jahre
  • bei Personen ab 24 Jahren: zehn Jahre

Kosten/Gebühren

Gebührenbeschreibung:

  • bei Personen unter 24 Jahren: 22,80 €
  • bei Personen über 24 Jahren: 37 €
  • vorläufiger Personalausweis: 10 €
Die Bezahlung erfolgt bei der Beantragung.


Zahlungsart: EC-Karte, Kreditkarte, Überweisung

Frist

Aufgrund eines erhöhten Bestellaufkommens ist mit längeren Produktionszeiten zu rechnen. 
Wenn Ihr Ausweisdokument abgelaufen ist, können Sie mit dem vorläufigen Personalausweis die Zeit bis zur Ausstellung des neuen Personalausweises überbrücken. Der Ausweis wird von Ihrem zuständigen Bürgerbüro sofort ausgestellt. 

Vorgehen:
Um einen vorläufigen Personalausweis zu erhalten, vereinbaren Sie bitte Online einen Termin in Ihrem zuständigen Bürgerbüro. Wählen Sie dazu im Onlineformular "Personalausweis beantragen" aus.

Gültigkeit:
Maximal 3 Monate 

 

Kosten/Gebühren

Gebührenbeschreibung: 10 €
Bezahlung bei Beantragung


Zahlungsart: EC-Karte, Kreditkarte, Überweisung

Überblick 

Personalausweise können auch für Kinder (ab Geburt) ausgestellt werden. Für Kinder unter 16 Jahren muss die Beantragung durch die Sorgeberechtigten erfolgen. Das Kind muss bei Beantragung persönlich anwesend sein.

Vorrausetzungen
  • Beide Elternteile müssen der Antragsstellung zustimmen, wenn die Elternteile zusammenleben und Ihnen die elterliche Sorge gemeinsam zusteht. 
  • Ein Elternteil kann den Antrag allein stellen, wenn der andere Elternteil schriftlich sein Einverständnis gibt. Nutzen Sie dazu die Einverständniserklärung zur Beantragung (unter Benötigte Formulare). 
  • Wenn beide Elternteile getrennt leben, darf das Elternteil den Personalausweis beantragen, das gemeinsam mit dem Kind lebt. 
  • Wenn nur ein Elternteil sorgeberechtigt ist, darf dieser Elternteil den Antrag stellen (ggf. müssen Sorgerechtsnachweise vorgelegt werden) 
  • Bei Betreuung oder Pflegeschaft des Kindes müssen ebenfalls Nachweise vorgelegt werden.
Vorgehen
  • Sie müssen den Personalausweis gemeinsam mit dem Kind in Ihrem zuständigen Bürgerbüro beantragen. Vereinbaren Sie dazu bitte Online einen Termin. 
  • Kinder ab 10 Jahren müssen den Antrag persönlich unterschreiben. 

Gültigkeit 
  • 6 Jahre 

Kosten/Gebühren

Gebührenbeschreibung: bei Personen unter 24 Jahren: 22,80 Euro


Zahlungsart: EC-Karte, Kreditkarte, Überweisung

Personalausweis ändern

Bei Namensänderung (z.B. durch Heirat oder nach der Scheidung) wird der bisherige Personalausweis ungültig. Sie müssen in diesem Fall einen neuen Ausweis beantragen. Das Gleiche gilt für Kinder, falls sich deren Name ebenfalls ändert. Falls Sie ein gültiges Passdokument, also Reisepass oder vorläufigen Reisepass, mit dem neuen Namen besitzen, müssen Sie keinen neuen Personalausweis beantragen.

Vorgehen:
Den Antrag müssen Sie persönlich in Ihrem zuständigen Bürgerbüro stellen.
Bei der Antragstellung müssen Sie Ihren ungültigen Personalausweis mitbringen. In der Regel wird der Ausweis eingezogen oder als ungültig gekennzeichnet.
Falls Sie bereits ein Dokument mit Ihrem neuen Namen besitzen (z.B. Reisepass), bringen Sie das Dokument ebenfalls zur Antragstellung mit.  

Gültigkeitsdauer:
  • bei Personen bis 24 Jahre: sechs Jahre
  • bei Personen ab 24 Jahren: zehn Jahre
 
 

Kosten/Gebühren

Gebührenbeschreibung:

  • bei Personen unter 24 Jahren:  22,80 Euro € 
  • bei Personen über 24 Jahren: 37 Euro €

Die Bezahlung erfolgt bei der Beantragung.


Zahlungsart: EC-Karte, Kreditkarte, Überweisung

Frist

unverzüglich nach der Namensänderung

Online-Ausweisfunktion

Ab Vollendung des 16. Lebensjahres können Sie die Online-Ausweisfunktion (elektronische Identität) nutzen.
Sie benötigen
  • PIN (persönliche Geheimzahl)
  • PUK (Entsperrnummer)
  • Sperrkennwort
  • Kartenlesegerät
  • zertifizierte Betreibersoftware
Die PIN, die PUK und das Sperrkennwort haben Sie nach der Beantragung in einem Brief vom Ausweishersteller mitgeteilt bekommen. 
Beim Einschalten der Online-Ausweisfunktion müssen Sie die persönliche PIN neu setzen.
Das Einschalten ist jederzeit während der Gültigkeit des Dokumentes persönlich bei der zuständigen oder ausstellenden Ausweisbehörde (Bürgerbüro oder Meldestelle) möglich.  
Ändern der Transport-PIN: 
  • Sie können Ihren Online-Ausweis nutzen, sobald Sie die Transport-PIN durch Ihre selbstgewählte, sechsstellige PIN ersetzt haben.
  • Setzen Sie die sechsstellige Pin nicht, ist der Ausweis nicht einsatzbereit. 
  • die sechsstellige PIN sollte möglichst nicht aus den Daten des Ausweises hervorgehen 
Neusetzen der PIN, wenn die alte PIN vergessen wurde:
  • Wenn die PIN 3x falsch eingegeben wurde, kann die Entsperrnummer (PUK) zum Freischalten der PIN genutzt werden.
  • Die Entsperrnummer (PUK) kann 10x verwendet werden; danach ist ein Neusetzen der PIN nötig.
Neusetzen der PIN nach dem Einschalten oder Entsperren der Online-Ausweisfunktion
  • die PIN können Sie nachträglich in der zuständigen oder ausstellenden Ausweisbehörde (Bürgerbüro oder Meldestelle) neu setzen

 

Verlust/Diebstahl

Teilen Sie den Verlust/Diebstahl Ihres Ausweises umgehend der zuständigen Meldestelle oder dem Bürgerbüro mit
  • Die Diebstahlanzeige ist bei der Polizei vorzunehmen.
  • Sie müssen sofort mitteilen, wenn das verloren geglaubte oder gestohlene Dokument wiedergefunden wurde.
  • Wenn Sie durch den Verlust/Diebstahl nicht mehr im Besitz eines gültigen Personaldokumentes sind, müssen Sie sofort einen neuen Ausweis beantragen.
Wenn Sie die Online-Ausweisfunktion eingeschaltet haben, müssen Sie diese umgehend bei der zuständigen Ausweisbehörde oder der Sperrhotline (Tel. +49 116 116) sperren lassen.

Frist

unverzüglich
Wenn Sie die Online-Ausweisfunktion eingeschaltet haben, müssen Sie diese umgehend bei der zuständigen Ausweisbehörde oder der Sperrhotline (Tel. +49 116 116) sperren lassen.

Für die  Sperrung benötigen Sie:
  • das Sperrkennwort (dies geht aus dem Brief des Ausweisherstellers hervor)
  • ihre persönlichen Daten; bei mehreren Vornamen muss zwingend der erste Vorname genannt werden
Wenn Sie die qualifizierte elektronische Signatur (Unterschriftsfunktion) nutzen, ist diese ebenfalls umgehend beim zuständigen Anbieter Ihrer Signatur (Trustcenter) sperren zu lassen.

Frist

unverzüglich beim Abhandenkommen, Verlust oder Diebstahl des Ausweises

Personalausweis wiedergefunden

 
  • wenn Sie Ihren eigenen gestohlenen oder verlorenen Ausweis wiederfinden, melden Sie sich bitte unverzüglich im Bürgerbüro oder in der Meldestelle 
  • wenn Sie einen fremden Ausweis finden, melden sie sich bitte ebenfalls im Bürgerbüro, in der Meldestelle oder im Fundbüro

Frist

unverzüglich
  • Wenn Sie Ihren Personalausweis nach einer Sperrung wiedergefunden haben, melden Sie sich bitte sofort bei Ihrem zuständigen Bürgerbüro
  • Hier können Sie auch die Onlineausweisfunktion wieder entsperren lassen. Die Entsperrung ist nur persönlich und nicht telefonisch möglich
  • Wenn Sie die qualifizierte elektronische Signatur (Unterschriftsfunktion) nutzen möchten, wenden Sie sich an den zuständigen Anbieter Ihrer Signatur (Trustcenter).

Kosten/Gebühren

Gebührenbeschreibung: 6 €
Zahlung bei Entsperrung


Zahlungsart: bar, EC-Karte

Frist

unverzüglich nach dem Wiederauffinden des Personalausweises

Zuständig:

Drucken