Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aemter-und-einrichtungen/unternehmen/stadtarchiv.php 28.09.2021 10:04:39 Uhr 21.10.2021 14:39:49 Uhr
The Stranger´s Guide to Dresden / Stadtarchiv Dresden, 18 Bibliothek, Zt031, 1893
© The Strangers Guide / Foto: Elvira Wobst

Stadtarchiv

Gesucht: Erinnerungen an „Jahrhundertflut 2002“

Stadtarchiv plant Sonderausstellung zum 20. Jahrestag

Im August nächsten Jahres jährt sich die „Jahrhundertflut“ des Jahres 2002 zum 20. Mal. Das Stadtarchiv plant dazu eine Sonderausstellung und bittet alle Bürgerinnen und Bürger, die sich an das Geschehen von damals erinnern, um Mithilfe: Für die Ausstellung werden Gegenstände, Fotos und Dokumente gesucht, die mit dem Hochwasser in Zusammenhang stehen. Außerdem sind Zeitzeuginnen und Zeitzeugen gesucht, die während der Flutkatastrophe Interessantes, Berührendes und Erzählenswertes erlebt haben und darüber berichten wollen.

Kontakt: stadtarchiv@dresden.de

Vom Hochwasser beschädigte Unterlagen werden gesichert
Vom Hochwasser beschädigte Unterlagen werden gesichert

Ausstellung "Verpacktes Wissen - Wir konservieren Stadtgeschichte"

Das Stadtarchiv Dresden verlängert die Fachausstellung „Verpacktes Wissen – wir konservieren Stadtgeschichte“ bis zum 25. Oktober 2021.

Vom mittelalterlichen Urkundenfass über den Aktenschrank und die Kartonage bis hin zum digitalen Datenträger – in den Verpackungsformen des Wissens spiegelt sich die Entwicklungsgeschichte verwalterischen und archivarischen Arbeitens und zugleich eine Kulturgeschichte des Wissens – seiner Ordnung und Verwahrung, seiner Konservierung und Tradierung. In diesem Sinne widmet sich die Ausstellung der materiellen Kultur der Archive. Sie fragt nach den vielfältigen Funktionen von Verpackungen im Rahmen der Archivarbeit. Dabei beleuchtet sie die Anfänge der Konservierung schriftlicher Dokumente ebenso, wie aktuelle Fragen der Sicherung zunehmend entmaterialisierter digitaler Informationen, etwa im Rahmen des Elektronischen Stadtarchives.
In den letzten Jahren wurden Verpackungen selbst zunehmend als überlieferungswürdige Kulturzeugnisse erkannt und damit archivwürdig. Grund genug, um zudem einen Einblick in die Sammlung historischer Produktverpackungen des Stadtarchives und die sich mit ihnen verbindende Geschichte der Dresdner Verpackungsindustrie zu gewähren.

Immer Dienstags um 16 Uhr bietet das Stadtarchiv Dresden nach vorheriger Anmeldung Führungen durch die Ausstellung an. Bitte beachten Sie dabei die 3G-Regeln.

Öffnungszeiten

Montag 9-16 Uhr
Dienstag 9-18 Uhr
Mittwoch 9-16 Uhr
Donnerstag 9-18 Uhr
Freitag 9-12 Uhr

Einblicke in die Ausstellung erhalten Sie online unter folgendem Link präsentiert.

Ausstellungsplakat
Trailer zur Ausstellung "Verpacktes Wissen" im Stadtarchiv

Buchverkauf "in civitate nostra dreseden"

Das Stadtarchiv Dresden verkauft die wenigen noch vorhandenen Exemplare der Publikation „in civitate nostra dreseden. Verborgenes aus dem Stadtarchiv“. In unserer bibliophilen Kostbarkeit, die in einer geringen Auflage von 700 Exemplaren erschienen ist, sorgen überwiegend unveröffentlichte Themen, die bisher in den Akten des Stadtarchivs verborgen lagen, für ein spannendes und kurzweiliges Lesevergnügen.

Wo sonst werden das teuflische Treiben von Kurfürst Moritz, ein kopfloser Reiter in der Dresdner Heide, ein Café als Orte des Anbandelns, der Pudel und Wagner, ein Wasserklosett für Damen, Chicago an der Elbe, eine Brücke über die Grundstraße und ungewöhnliche Sichten auf den Schillerplatz in der Geschichte Dresdens thematisiert?

Das Buch kann direkt im Lesesaal (4. Etage) des Stadtarchivs gekauft oder per Mail an stadtarchiv@dresden.de bestellt werden. Die Publikation kostet 35,00 Euro und bei Versand zuzüglich Versandkosten.

Bucheinband

Drucken