Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2020/08/pm_062.php 03.09.2020 18:54:57 Uhr 21.10.2020 06:35:36 Uhr
Meldung vom 28.08.2020

Erste Förderrunde KUNST TROTZT CORONA erfolgreich beendet

Jury vergibt 150.350 Euro an die Dresdner Kultur- und Kreativwirtschaft

Im Rahmen des Projektes KUNST TROTZT CORONA, das mit den Mitteln der Landeshauptstadt Dresden lokale Kreativschaffende sowie Veranstalterinnen und Veranstalter unterstützt, stehen nun die ersten Geförderten fest: 26 der insgesamt 78 förderfähigen Bewerbungen können mit einer Summe von 150.350 Euro unterstützt werden. Die Anträge markieren dabei einen Bedarf von ca. 760.000 Euro in den geplanten Projekten und Veranstaltungen.

„Mit ‚Kunst trotzt Corona’ setzt die Landeshauptstadt Dresden ein Zeichen für Kultur als wichtiges Medium für gesellschaftlichen Zusammenhalt in der Krise. In diesem Jahr mussten sowohl die Kulturschaffenden als auch das Publikum aber auch Veranstalter umdenken und sich neu orientieren. Unverändert ist aber, dass Kunst und Kultur ein wichtiges Forum für gemeinsame Lösungen und gemeinsames Erleben darstellen. Um dieses Forum auch unter den momentanen Bedingungen, unter denen alle Kulturschaffenden große finanzielle Einbußen verzeichnen, zu sichern, war es wichtig, die zusätzliche Förderung bereitzustellen", erläutert Annekatrin Klepsch, Zweite Bürgermeisterin und Beigeordnete für Kultur und Tourismus der Landeshauptstadt Dresden.

„Die Bewerberlage ist sehr unterschiedlich“, erklärt Carolin Gerlach, Projektkoordinatorin von Wir gestalten Dresden (WGD), dem Branchenverband der Dresdner Kultur- und Kreativwirtschaft. „Es haben sich sowohl mittlere bis größere Unternehmen der Kultur- und Kreativwirtschaft beworben als auch viele Solo-Selbstständige sowie Kulturvereine. Insgesamt zeigen die Bewerberlage und die vielen Telefonate, die wir in den vergangenen Wochen geführt haben, dass der Bedarf nach wie vor ungebrochen hoch ist.“

Mit den durch den Stadtrat Dresden beschlossenen Zusatzmitteln werden in einem ersten Schritt Unternehmen, Vereine der Kulturlandschaft sowie Kultur- und Kreativwirtschaft direkt bezuschusst. Gefördert werden dabei sowohl Veranstaltungen, die bisher nicht stattfinden konnten als auch neue Projekte, die aufgrund der Corona-Verordnung und Auflagen einen Mehrbedarf in ihrer Finanzierung aufweisen.

„Die Höchstsummen der Förderung betragen im Einzelfall bis zu 10.000 Euro. Davon konnten vor allem die größeren Spielstätten und Eventreihen profitieren, die massive Umsatzeinbußen durch Corona erlitten haben“, schließt WGD Vorständin Anika Jankowski an. „Allerdings hat die Jury versucht, eine Vielzahl an Bewerbungen zu berücksichtigen und dabei darauf geachtet, dass neben größeren Unternehmen auch Projekte von Solo-Selbstständigen unterstützt werden. Es sind am Ende 26 geworden. Das mag nicht viel klingen, ist allerdings auch nur möglich geworden, da die einzelnen Fördersummen im Sinne der Bewerber angepasst wurden – so hoch ist der Bedarf. Projekten, denen wir aufgrund erschöpfter Mittel eine Absage erteilen mussten, versuchen wir nun alternative Finanzierungsmöglichkeiten aufzuzeigen.“

Über die Bewerbungen entschied eine Jury von sechs Expertinnen und Experten, die sich aus Vertretern des Kulturamtes und der Wirtschaftsförderung Dresden sowie des Branchenverbandes Wir gestalten Dresden zusammensetzte.

In Kürze wird es dann die Möglichkeit geben, in einer zweiten Förderrunde Mittel für Projekte über die Crowdfunding-Plattform startnext zu generieren. Hierbei wird jeder Euro, der im Rahmen einer Kunst-trotzt-Corona-Crowdfunding-Kampagne eingeworben wird, verdoppelt werden. Mehr Informationen folgen demnächst.

Hintergrund

Im Juli hatte der Stadtrat Dresden im Rahmen des Konjunkturpakets „Kunst trotzt Corona“ nochmals 500.000 Euro für die Dresdner Kulturlandschaft beschlossen. Mit den Mitteln sollen Veranstaltungen und Projekte mitfinanziert und so Kreativschaffende bzw. Institutionen im Kulturbereich sowie der Kultur- und Kreativwirtschaft unterstützt werden. Ziel ist es außerdem, durch das Veranstaltungsangebot die Stadt Dresden zu beleben und den Tourismus anzukurbeln.

225.000 Euro erhielt Wir gestalten Dresden – Branchenverband der Dresdner Kultur- und Kreativwirtschaft, um privatwirtschaftlich organisierte Kulturereignisse und Veranstaltungen zu unterstützen. Weitere 225.000 Euro vergab das Amt für Kultur und Denkmalschutz direkt an institutionell geförderte Einrichtungen. Mit den restlichen 50.000 Euro wurden die Kleinprojektefonds der Landeshauptstadt Dresden aufgestockt, die ebenso kurzfristige Kulturprojekte ermöglichen sollen.

Liste der Geförderten:

  • Sommertheater Dresden, Förderverein Kammerspiele Dresden und Sommertheater Dresden e. V. (www.sommertheater-dresden.de) 
  • Konzerte im Park/ Palais Sommer, Palais Sommer Festival GmbH (www.palaissommer.de)
  • Dresdner Comedy & Theater Club (www.comedytheaterclub-dresden.de) 
  • Carte Blanche Theater GmbH
  • Boulevardtheater Dresden, TW.O GmbH (www.boulevardtheater.de)
  • Junge Garde Dresden, Bernd Aust Kulturmanagement GmbH (www.junge-garde.com)
  • Puppen- und Pantomimetheater, AUGUST Theater Dresden e. V. (www.august-theater.de)

  • Herbstkonzert der Banda Internationale, Banda Internationale (www.bandacomunale.de) 
  • LA STRADA – Saloppe StraßenmusikFestival 2020 Corona Edition, Saloppe (www.saloppe.de) 
  • Clubgarten, Objekt klein a UG (www.objektkleina.com)
  • Konzertreihe, GrooveStation (www.groovestation.de)
  • Tagesprogramm, SektorEvolution (www.sektor-evolution.de)
  • Cello & Co Wohnzimmerkonzerte, Juliane Gilbert
  • Geschichten übern Gartenzaun, Kathrin Gennies (Kaddi Cutz, www.kaddicutz.de)
  • Doppelkonzert und Releasekonzert, Sunset Mission / Oh my music management UG (www.sunsetmission.de)
  • Konzert und Live-Performances im öffentlichen Raum, Mea Mara Entertainment (www.meamaraentertainment.com)

  • Musik auf Rädern, tristan Production Management Event UG (www.tristan.agency)
  • Closed Club, Palais Palett e. V. (www.palaispalett.de)
  • Fahrradtouren mit Aufführungen, Konzert & Lesung, Morning glory concerts e. V. (www.morning-glory-concerts.com) 
  • RauschKörper, Michaela Mehl (www.getanztes.de) 
  • Transitraum, missingdots e. V. (www.missingdots.de) 
  • Premiere Filmprojekt ‚Effata’, 3. Etage Filmproduktion GbR (www.dritte-etage-film.de) 
  • Bits&Pieces Market, Blossom Out (www.facebook.com/bitsandpiecesmarket/) 
  • 20. SaloppeSeifenkistenRennen – PANDEMICRennen, Waterloo Produktion GmbH & Co. KG (www.saloppe.de/seifenkistenrennen)
  • UTM Beergarden, FRIMAR Solutions GbR
  • Freilichtausstellung, Galerie & Kunsthandlung "ART-ICALS" (www.art-icals.com)

Drucken