Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/leben/wohnen/wohnhilfen/wohnungslose.php 13.12.2023 12:36:43 Uhr 22.02.2024 16:16:32 Uhr

Wohnungslosigkeit

Wohnungslose Menschen, welche außerhalb der Dienstzeiten des Sozialamtes dringend eine Unterbringung benötigen, melden sich bitte in der Einrichtung auf der Hechtstraße 10, 01097 Dresden (Neustadt). Sie finden die Kontaktdaten unter dem Menüpunkt Übergangswohnheime.

Aktuelles

Eine Tasse mit heißem Getränk steht auf blauen Handschuhen, die auf einer vereisten Fläche liegen

Sozialamt unterstützt wohnungslose Menschen im Winter

Obdachlose Menschen müssen nicht im Freien übernachten. Die Landeshauptstadt Dresden stellt insgesamt 437 sichere und warme Schlafplätze zur Verfügung. In neun Wohnungslosenheimen gibt es 324 Plätze. 63 Betten stehen in Gewährleistungswohnungen und 50 Notschlafplätze im Übergangswohnheim Hechtstraße 10 und in der Florastraße 16.

Zusätzlich sind im Winter die Nachtcafés wieder geöffnet. Vom 1. November bis 31. März können wohnungslosen Menschen von 20 Uhr bis 7 Uhr die Nachtcafés besuchen. Dort bekommen sie für den Kostenbetrag von einem Euro Getränke, eine warme Mahlzeit und ein gemeinsames Frühstück. Teilweise gibt es auch die Möglichkeit, zu duschen und Wäsche zu waschen und zu trocknen.

Mehr Informationen zu den Hilfsangeboten

Kissen und Decke auf einer Band mit Schriftzug "Bett statt Bank - Dresden schaut hin"

Bett Statt Bank - Dresden schaut hin!

Wer einen obdachlosen Menschen in der Stadt entdeckt, der sich augenscheinlich in einer gesundheitlichen Notlage befindet und nicht ansprechbar ist, sollte sofort den Notruf 112 wählen. Wenn man sich nicht traut, obdachlose Menschen anzusprechen oder nicht weiß wie, sollte man andere Passanten um Mithilfe bitten.

Zur vollständigen Pressemitteilung

Zu den Hilfeangeboten

Thermometer vor Sonne

Unterstützung für Wohnungslose im Sommer

In Dresden können sich alle obdachlosen Menschen beim Sozialamt melden und erhalten einen Platz in einem Übergangswohnheim oder in einer Gewährleistungswohnung. In diesen Einrichtungen können sich die Betroffenen auch tagsüber aufhalten. Duschmöglichkeiten sowie Tee stehen den Bewohnerinnen und Bewohnern hier zur Verfügung. Menschen, die keinen Unterbringungsplatz in Anspruch nehmen möchten, finden ebenso Unterstützung.

Mehr Informationen zu den Hilfsangeboten