Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2023/09/pm_011.php 04.09.2023 12:41:13 Uhr 18.04.2024 13:20:17 Uhr

Bundesweiter Tag der Wohnungslosen am 11. September

Einblick in eine verborgene Realität bei Aktionen auf der Prager Straße

Zum deutschlandweiten Tag der Wohnungslosen am Montag, 11. September 2023, gibt es in Dresden zwischen 14 Uhr und 18 Uhr Aktionen an der Skulptur „Völkerfreundschaft“ auf der Prager Straße (bei schlechtem Wetter in der benachbarten Centrum-Galerie). Der Striesen Pentacon e. V. stellt mit Partnern Angebote für wohnungslose Menschen vor. Mit dabei sind unter anderem das Dresdner Sozialamt, die Stadtmission Dresden des Diakonischen Werkes, die Heilsarmee, die Übergangswohnheime Boofe und Wetterwarte sowie die Suppenküche. Informieren können sich alle Menschen, egal, ob wohnungslos oder nicht.

In einem Außenwohnzimmer kann man zum Beispiel auf einem Sofa Platz nehmen und sich mit obdachlosen Menschen bei Kaffee und Kuchen über ihren schwierigen Alltag unterhalten. Ein Rucksack, der einem obdachlosen Menschen gehören könnte, bietet mit seinem Inhalt einen besonderen Einblick in den schwierigen Alltag. Fakten und Hintergründe werden auf Umzugskisten erläutert. Eine gemalte Dresden-Karte auf dem Fußboden lädt zu interaktiven Informationsspielen ein. 

Wie viele Menschen in Dresden keine Wohnung haben, ist nicht bekannt. Vom Sozialamt können nur die wohnungslosen Menschen statistisch erfasst werden, die als Notfall den Bedarf einer Unterbringung anzeigen. Aktuell sind es 345 Menschen. Dafür hält die Stadtverwaltung neun Übergangswohnheime mit insgesamt 324 Plätzen sowie 29 Gewährleistungswohnungen mit zusammen 63 Plätzen vor. Zusätzlich bietet die Stadt in zwei Übergangswohnheimen 50 Notfallplätze zur kurzfristigen Unterbringung von obdachlosen Menschen an.

Weitere Informationen