Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/leben/stadtportrait/statistik/bevoelkerung-gebiet/bevoelkerungsbewegung.php 23.11.2022 10:34:03 Uhr 06.12.2022 21:15:15 Uhr

Bevölkerungsbewegung

Vorläufige Zahlen:

Im Jahr 2021 verzeichnete Dresden 27.898 Zuzüge, 27.867 Fortzüge, 5.579 Lebendgeborene und 6.571 Gestorbene (Quelle: Melderegister der LH Dresden).

Da wir viele Informationen nicht barrierefrei darstellen können, erhalten Sie bei Bedarf gern auch weitere Informationen telefonisch unter 0351-4881100.

Amtliche Zahlen:

  2021 2020 2019 2018 2017 2016 2015
Zuzüge 27.610 26.453 31.209 31.878 32.500 35.194 34.503
Fortzüge 27.253 26.340 29.111 28.736 29.674 33.064 27.797
Wanderungs­überschuss      

357

113 2.098 3.142 2.826 2.130 6.706
Umzüge 41.475 39.724 42.374 44.120 47.041 49.138 44.741
Geborene 5.573 5.697 5.867 6.095 6.358 6.467 6.222
Gestorbene 6.439 6.165 5.563 5.568 5.359 5.135 5.484
Geburtenüberschuss -866 -468 304 527 999 1.332 738
Eheschließungen 1.923 2.106 2.306 2.747 2.445 2.477 2.314
Ehescheidungen 747 845 742 765 808 825 867

Quellen: Statistisches Landesamt Sachsen, für Umzüge Melderegister der LH Dresden, Kommunale Statistikstelle

Datenquellen

Daten für Bevölkerungsbewegungen werden aus drei unterschiedlichen Quellen ermittelt:

Aus dem Melderegister der Landeshauptstadt Dresden werden die vorläufigen Bevölkerungsbewegungen zu Geborenen, Gestorbenen, Zuzügen, Fortzügen, Umzügen, Eheschließenden und Geschiedenen monatlich für die Personen ermittelt, die in Dresden ihren Hauptwohnsitz haben oder hatten. Diese Monatsdaten werden zeitnah in der Rubrik "Vorläufige Zahlen" veröffentlicht und auch für Quartale und Jahre zusammengefasst.

Die amtlichen Bevölkerungsbewegungen werden vom Statistischen Landesamt Sachsen übermittelt. Diese können nicht zeitnah veröffentlicht werden, da dort auch die Meldungen und Nachmeldungen aus anderen Gemeinden mit einfließen.

Beim Standesamt werden alle Geburten, die in Dresden stattgefunden haben, beurkundet. Es werden also auch die Neugeborenen genannt, deren Mütter nicht mit Hauptwohnsitz in Dresden gemeldet sind, ihre Babys aber zum Beispiel in einem der Dresdner Krankenhäuser zur Welt brachten.

Drucken

Partner