Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/stadtraum/planen/hochbau/fahrradparkhaus.php 07.08.2023 13:56:59 Uhr 25.06.2024 22:36:52 Uhr

Fahrradparkhaus Dresden-Neustadt

Neubau am Bahnhof Dresden-Neustadt (Schlesischer Platz)  

Der Bahnhof Dresden-Neustadt/Schlesischer Platz ist ein zentraler Knotenpunkt zwischen öffentlichem Verkehr und Fahrradverkehr im unmittelbaren Einzugsgebiet des Stadtteils Dresden-Neustadt. Hier befinden sich zur Zeit insgesamt circa 230 öffentliche und teilweise überdachte Fahrradabstellplätze.

Das Radverkehrskonzept zeigt, dass diese Kapazitäten bereits nicht mehr ausreichen und der Bedarf an Fahrradabstellmöglichkeiten an diesem Standort noch steigen wird. Insbesondere steigt der Bedarf an diebstahlsicheren und wettergeschützten Anlagen, da die Fahrräder unter anderem aufgrund des wachsenden Anteils an E-Bikes wertintensiver werden. Der perspektivische Bedarf an Fahrradabstellplätzen wurde auf 600 bis 800 geschätzt.

Es ist das Ziel der Landeshauptstadt Dresden, dort eine überdachte Fahrradabstellanlage mit ca. 800 Abstellplätzen zu errichten. Dabei werden Abstellflächen für Lastenfahrräder, ein Reparaturservice, E-Bike-Ladestellen und eine PV-Anlage berücksichtigt.

Für die Finanzierung der Errichtung der Anlage sollten die verschiedenen zur Verfügung stehenden Fördermöglichkeiten von Bund, Freistaat und Deutsche Bahn so weit wie möglich genutzt werden.

Wettbewerb & Preisträger

Als weiteres Planungsverfahren führte die Landeshauptstadt Dresden mit Unterstützung von Schubert + Horst Architekten Partnerschaftsgesellschaft mbB einen nicht offenen, ein-phasigen hochbaulichen Realisierungswettbewerb gemäß RPW 2013 durch (RPW: Richtlinie für Planungswettbewerb).

Nach dem Teilnahmewettbewerb im Frühjahr 2021 hatten sich mehr als 60 Interessenten deutschlandweit um eine Beteiligung am Wettbewerbsverfahren beworben. Daraus wurden 11 Bewerber per Los und vier Büros durch Vorauswahl als Teilnehmer gewonnen.

Das Wettbewerbsverfahren selbst lief von Juli 2022 bis Januar 2023. Am 12. Dezember 2022 ermittelte das Preisgericht drei Preisträger und sprach zusätzlich zwei Teilnehmern eine besondere Anerkennung aus.

Ausstellung Wettbewerbsbeiträge

Vom 12. Juli bis zum 2. August 2023 wurden alle Wettbewerbsbeiträge in der Mall des World Trade Centers Dresden, Ammonstraße 72, ausgestellt.

Die Ausstellung ist nun beendet.

Die Preisträger

Erster Preis:
KNERER UND LANG Architekten GmbH, Dresden (siehe Titelbild)

Zweiter Preis:
Naumann Wasserkampf Architekten PartGmbB, Weimar

Dritter Preis:
Pahl + Weber-Pahl Planungsgesellschaft mbH & Co.KG mit Dipl.-Ing. Architekt Till von Mackensen, Darmstadt

Eine besondere Anerkennung erhielten

Büro Voigt Architekten PartGmbB, Leipzig

Auerhammer Wohlrab Architektur, Architekten & Stadtplaner PartGmbB, München