Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/stadtbezirksaemter/altfranken/ortsteil-gompitz.php 23.12.2016 09:41:08 Uhr 20.11.2019 15:05:28 Uhr

Ortsteil Gompitz

Gompitz - Häuser und Grün
Das über 800-jährige Gompitz wurde gemeinsam mit Dresden in der Urkunde von 1206 erstmals urkundlich erwähnt. Der Ortsname ist slawischen Ursprungs. Das ursprüngliche Gompitz bildete einen Rundweiler, hatte einen Herrensitz und war nach Briesnitz gepfarrt. Erst 1912 wurde die Kapelle in Obergorbitz zur Kirche der Gompitzer, Gorbitzer und Pennricher Bürger. Seit 2010 gehen die Gompitzer und Pennricher in die im Gorbitzer Neubaugebiet stehende evangelische Kiche. Landwirtschaft und Obstbau bildeten über Jahrhunderte die wirtschaftliche Grundlage. Um 1900 siedelten sich auf Gompitzer Flur viele Gärtnereien an. Sie prägten nunmehr das Bild der Gemeinde. Heute hat der Ortsteil Gompitz 863 Einwohner. Im alten Ortskern befinden sich Jahrhunderte alte Bauernhöfe mit Plänermauern. Das vorerst gesicherte Torhaus (Fachwerkhaus) ist besonders sehenswert. 2003 wurde ein altes mittelalterliches Steinkreuz wiederentdeckt und neu aufgestellt. In Gompitz befindet sich die 74. Grundschule. Seit vielen Jahrzehnten zeugt der Zuckertütenbaum zur Schuleinführung von einer guten Traditionspflege. Ein Anziehungspunkt ist eine moderne Reitanlage mit großer Reithalle. Von der Ockerwitzer Allee kann man den Blick weit über das gesamte Elbtal von der Sächsische Schweiz bis hin zu den Weinhängen der Lößnitz schweifen lassen.

Drucken

Partner