Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/stadtraum/planen/stadtentwicklung/stadterneuerung/barrierefreies-bauen.php 23.03.2022 13:27:11 Uhr 01.07.2022 12:59:24 Uhr
Auf dem Luftbild sind im Vordergrund die Elbe und die Augustusbrücke, im Mittelgrund die innere Altstadt und am Horizont die auslaufende Stadt Richtung Erzgebirge zu sehen.
© Landeshauptstadt Dresden

Barrierefreies Bauen

Lieblingsplätze für alle

In der Landeshauptstadt Dresden gibt es einige "Lieblingsplätze". Leider sind viele Orte nicht für alle Bürgerinnen und Bürger barrierefrei zu erreichen. Diese Barrieren sollen abgebaut werden. Dies gilt insbesondere für öffentlich zugängliche Gebäude und Einrichtungen. Für dieses Ziel stellt das Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz seit dem Jahr 2014 über das Programm „Lieblingsplätze für alle“ jedes Jahr Fördermittel zur Verfügung.

Barrierefreies Bauen 2022

  • Fördermittel: 380.900 Euro
  • Zuschuss: bis zu 25.000 Euro pro Projekt
  • bisher über 30 eingegangene Projektvorschläge 

Wer konnte sich bewerben?

  • Projektträger aus den Bereichen Kultur, Freizeit, Bildung, Gesundheit und Gastronomie
  • Eigentümer, Mieter, Pächter und Betreiber mit dem Ziel der Inklusion und Partizipation in ihren öffentlichen Einrichtungen
  • Arzt- und Zahnarztpraxen mit dem Ziel des Abbaus von Barrieren

Projekte im Jahr 2022

Für die Förderung im Jahr 2022 gingen Ideen für 31 Projekte mit einem Finanzbedarf von rund 450.000 Euro bei der Landeshauptstadt Dresden ein. Neben Verbesserungen für Rollstuhlfahrer gibt es auch Entwürfe, um verschiedene öffentliche Bereiche für Menschen mit Seh-, Hör- oder Lernbeeinträchtigungen besser erlebbar zu gestalten. Besonders interessant ist in diesem Jahr der rollstuhlgerechte Umbau von Fahrzeugen. Neben dem Umbau von verschiedenen Taxen wird ein Betreiber von Car-Sharing-Angeboten zwei Fahrzeuge seiner Flotte für Rollstuhlfahrer umrüsten. Die Erweiterung des Blindenleitsystems im Schwimmsportkomplex Freiberger Platz ist ebenso in Planung.

Wie in den vergangenen Jahren ist der Bedarf jedoch deutlich höher als die zur Verfügung stehenden Mittel. Deshalb ist die Umsetzung aller Projekte nicht möglich. 

Im Januar 2022 prüfte das Amt für Stadtplanung und Mobilität gemeinsam mit dem Beirat für Menschen mit Behinderungen alle Vorschläge. Darauf wurde eine Prioritätenliste erstellt und der Fördermittelantrag bei der Sächsischen Aufbaubank (SAB) fristgerecht eingereicht. Im Februar 2022 reichte die SAB den Zuwendungsbescheid an die Landeshauptstadt Dresden aus. 

Hinweise für das Förderjahr 2023

Das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz wird das Förderprogramm "Barrierefreies Bauen – Lieblingsplätze für alle“ auch in den folgenden Jahren weiterführen. Die Landeshauptstadt Dresden rechnet ab dem Spätsommer mit Informationen für das Jahr 2023.

Archiv

Ansprechpartner

Landeshauptstadt Dresden

Amt für Stadtplanung und Mobilität
Abteilung Stadterneuerung
Thomas Köhler


Besucheranschrift

Freiberger Straße 39
01067 Dresden


Themenstadtplan

Telefon 0351-4883292
E-Mail tkoehler@dresden.de 


Postanschrift

Postfach 12 00 20
01001 Dresden

Drucken

Partner