Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/amtsblatt/mobilitaet-serie-2.php 15.09.2021 08:05:47 Uhr 24.10.2021 15:49:21 Uhr

Mobilität muss für die Menschen gemacht sein!

Clemens Kahrs ist oft mit seinem Fahrrad unterwegs.
Clemens Kahrs ist oft mit seinem Fahrrad unterwegs.

Europäische Mobilitätswoche 2021 (Teil 2) – Verkehrsclub Deutschland setzt sich für konkrete Verkehrswende ein

Rund um die Europäische Mobilitätswoche 2021 vom 16. bis 22. September lädt die Landeshauptstadt Dresden ein, klima- und umweltfreundliche Mobilitätsformen auszuprobieren. Unter dem Motto „Aktiv, gesund und sicher unterwegs" bieten zahlreiche Verbände, Vereine, Unternehmen und die Stadt selbst ein interessantes Programm, das zeigt: mobil sein ohne Auto ist möglich, macht Spaß und kann im Alltag praktisch gelebt werden. Das Dresdner Amtsblatt zeigt in drei Artikeln Veranstaltungen und Akteure der Europäischen Mobilitätswoche 2021. In der zweiten Folge stellt Clemens Kahrs vom Landesverband Elbe-Saale den Verkehrsclub Deutschland (VCD) und dessen Aktivitäten vor.

Warum machen Sie bei der Europäischen Mobilitätswoche mit?
Der VCD setzt sich als ökologischer Verkehrsclub seit langem für eine umweltgerechte und soziale Mobilität ein. Für uns ist wichtig, bei den verschiedenen Aktionen die Verkehrswende praktisch erfahrbar zu machen. Nicht umsonst heißt unser Motto „Mobilität für Menschen."

Was sind Ihre Anliegen?
Uns geht es darum, die Mobilität in Dresden fit für die Zukunft zu machen. Die Pandemie hat gezeigt, wie schnell es geht, das eigene Mobilitätsverhalten zu ändern: Auf einmal fliegen wir weniger und entdecken, wie schön Ausflüge in die Umgebung und Urlaub in Deutschland sind; auf einmal fahren wir alle deutlich mehr Rad; auf einmal entdecken die Firmen, dass ihre Beschäftigten zu guten Teilen von zu Hause aus arbeiten können.
Ich will die Pandemie an sich natürlich nicht beschönigen, zumal der öffentliche Nahverkehr als wichtige Säule moderner Mobilität unter ihr leidet. Die Pandemie zeigt, dass alle anpassungsfähig sind. Politik und Verwaltung müssen jetzt die Beschlüsse fassen und umsetzen, die für mehr Zufußgehen, Radfahren und Bus- und Bahnfahren sorgen. Um es mit der scheidenden Kanzlerin zu sagen: Ja, wir schaffen das!

Was haben Sie in der Mobilitätswoche vor?
Wir wollen konkret zeigen, umweltfreundlich unterwegs zu sein. Dazu nutzen wir am Internationalen Parking Day in der Johannstadt einige Parklücken und zeigen, dass der öffentliche Raum vor allem ein Ort der Begegnung und der Erholung sein kann. Auch läuft dort wieder unsere Lastenr(o)adshow: Wer noch nie auf einem Lastenrad mit E-Antrieb saß, weiß nicht, wie bequem man seinen Wocheneinkauf den Berg hochfahren kann!

Sie laden am 16. September zusammen mit dem Verband Deutscher Verkehrsunternehmen zur Podiumsdiskussion ins Verkehrsmuseum ein. Was erwartet die Gäste?
Unter der Moderation von Dresden Fernsehen wollen wir mit dem Baubürgermeister, dem City Management und einem Vertreter des Deutschen Städtetags am Beispiel von Dresden, Straßburg und Rotterdam diskutieren, was getan werden muss, die Mobilität im Sinne des Klimaschutzes umzukrempeln. Dazu haben wir auch wir auch einen international agierenden Stadtplaner eingeladen, der einige neue Impulse in die Diskussion bringen wird.

Und was ist der Inhalt Ihrer Vortragsreihe „Klimaverträglich reisen"?
Wer wissen will, wie wunderbar man von Dresden aus klimaverträglich die Welt bereisen kann, egal ob allein, zu zweit oder mit der großen Familie, ist herzlich eingeladen, an drei Montagen in die Zentralbibliothek in den Kulturpalast zu kommen. Wir berichten von atemberaubenden Urlauben, zeigen Bilder und geben Tipps für die nächste unbeschwerte Reise!

Veranstaltungen des VCD

  • Donnerstag, 16. September, 18.30 Uhr „Verkehrswende einläuten – Mobilität jetzt neu gestalten!" Podiumsdiskussion, Live-Übertragung durch Dresden Fernsehen aus dem Lichthof des Verkehrsmuseums Dresden, in Kooperation mit dem Verband Deutscher Verkehrsunternehmen, Eintritt mit 3G-Regel frei!
  • Freitag, 17. September, 15 bis 19 Uhr Internationaler Parking Day und Lastenr(o)adshow: Kreative Umnutzung von Parklücken von Vereinen in der Johannstadt im Bereich Pfotenhauerstraße; einfach vorbeikommen!
  • Vortragsreihe „Klimaverträglich Reisen – aber wie?", VCD in Kooperation mit den Städtischen Bibliotheken Dresden, jeweils 18 bis 19.30 Uhr in der Zentralbibliothek, Eintritt mit 3G-Regel frei
    Montag, 20. September: Reisevortrag mit Richard Emmermacher: Von Titos Gebirgsbahn bis zum Trekking auf dem Lykischen Weg
    Montag, 27. September: Reisevortrag mit Ferry Quast: Wann fährt der nächste Zug nach Asien?
    Montag, 4. Oktober: Reisevortrag mit Clemens Kahrs: Familienkurzweil mit Bus, Bahn und Narrow Boat in Großbritannien

Drucken