Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aemter-und-einrichtungen/unternehmen/feuerwehr/rettungsdienst.php 12.01.2022 13:09:11 Uhr 18.05.2022 09:00:21 Uhr
Rettungswagen MANV auf der Feuer- und Rettungswache Übigau
© Amt 37

Rettungsdienst

Rettungsdienst – Erste Hilfe leisten, Leben retten

In der Landeshauptstadt Dresden sind verschiedene Hilfsorganisationen und private Leistungserbringer gemeinsam mit der Berufsfeuerwehr im Rettungsdienst tätig.

Die Landeshauptstadt Dresden ist Träger des Rettungsdienstes. Die Organisation und Koordination aller diesbezüglichen Aufgaben obliegt dem Brand- und Katastrophenschutzamt. Die Feuerwehr Dresden ist ein starker Leistungserbringer im Rettungsdienst: Wir sind in der Notfallrettung tätig und schaffen die Voraussetzungen für die Rettung oder Betreuung bei einem Massenanfall von verletzten oder erkrankten Personen wie beispielsweise bei Bus- oder Bahnunglücken.

Für Ihre Sicherheit beschaffen wir die Einsatzfahrzeuge und errichten die Rettungswachen in Dresden. Dresden verfügt derzeit über fünf Feuer- und Rettungswachen sowie 11 Rettungswachen, welche über das gesamte Stadtgebiet verteilt sind. Am Tage sind fünf Notärzte, ein Rettungshubschrauber, 27 Rettungswagen sowie 35 Krankentransportfahrzeuge im Einsatz. Außerdem werden durch die Berufsfeuerwehr bei Bedarf Spezialfahrzeuge zum Einsatz gebracht, um für Frühgeburten, für infektiöse oder übergewichtige Patienten innerhalb kürzester Frist am Einsatzort zu sein.

Zur Auffrischung und Aktualisierung des Fachwissens werden alle im Rettungsdienst Mitarbeitende mindestens einmal im Jahr fortgebildet. Die gemeinsame, zentrale Fortbildung gewährleistet einen einheitlichen, organisationsübergreifenden Standard und qualifiziert die Teilnehmenden für die weitere Tätigkeit im Rettungsdienst Dresden.

Sie haben Interesse an einer Ausbildung als Notfallsanitäter (m/w/d) im Rettungsdienst Dresden? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Für weiterführende Informationen klicken Sie einfach unten auf die Kacheln.

Informationen zu den Kosten sowie den Gebührensätzen finden Sie in der Rettungsdienstgebührensatzung der Landeshauptstadt Dresden.

Schlaganfallstudie im Rettungsdienst

Im Rahmen einer gemeinsamen Studie möchte der Rettungsdienst in unserer Region und die Kliniken der Schlaganfallversorgung die Zuweisung von Schlaganfallpatienten optimieren.

Dabei wird der Rettungsdienst im Studienzeitraum durch eine Studienleitstelle und das Angebot eines Tele-Neuro-Konsils bei der Entscheidungsfindung unterstützt.

 

Video zur Applex-Studie

Ziele der Studie:

  • präklinische Identifikation von Patienten, die für eine Endovaskuläre Schlaganfalltherapie (EVT) infrage kommen
  • Verkürzung der Prozesszeiten und damit Verbesserung des Outcome

Des Weiteren sollen folgende Prozesse bei der Schlaganfallversorgung optimiert werden:

  • Vereinheitlichung und Strukturierung der Anmeldung
  • Klinikauswahl und Anmeldung über IVENA
  • Standardisierte telefonische Anmeldung durch die Studienleitstelle
  • Alarmierung der Versorgungsteams in der Zielklinik durch die Studienleitstelle

 

Drucken