Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/leben/stadtportrait/europa/partner/hamburg/carl-lohse.php 16.04.2018 14:09:46 Uhr 15.10.2018 16:01:32 Uhr

"Carl Lohse. Expressionist"

Ausstellung zum 30. Jubiläum der Städtepartnerschaft Dresden - Hamburg

Am 14. Dezember 1987, wurde die Vereinbarung über die Städtepartnerschaft zwischen Dresden in der damaligen DDR und Hamburg in der BRD unterzeichnet. Sie setzte ein Zeichen für deutsch-deutsches Zusammenwachsen. Schwerpunkt sollten die Sanierung der verschmutzten Elbe sein sowie offizielle Begegnungen sein. Durch den Fall der Mauer im Jahr 1989 öffnete sich die Städtepartnerschaft auch für bürgerschaftliche Begegnungen. Heute gibt es vor allem viele künstlerische und sportliche Projekte.

Carl Lohse, Blauer Junge, 1919/21; Albertinum, SKD
©VG Bild-Kunst
Kleine Stadt, 1919/21; Albertinum, SKD
©VG Bild-Kunst

Highlight zum 30. Jubiläum der Städtepartnerschaft war die Ausstellung der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden „Carl Lohse. Expressionist“. Die gemeinsam mit dem Ernst Barlach Haus Hamburg konzipierte Ausstellung war vom 15. Dezember 2017 bis 15. April 2018 im Albertinum zu sehen. Sie vereinte erstmals in diesem Umfang Gemälde des gebürtigen Hamburgers aus bedeutenden öffentlichen und privaten Sammlungen.

Carl Lohse (1895—1965)

Der Maler schuf zwischen 1919 und 1921 ein fulminantes expressionistisches Werk. Entlassen aus Gefangenschaft und Kriegsdienst, malte er ausdrucksstarke, überlebensgroße Köpfe in aufschreckenden Farbkontrasten. 1919 kam der Künstler nach Bischofswerda bei Dresden, wo er finanzielle Unterstützung fand und einen wahren Schaffensrausch erlebte.

Jazzsänger, 1919/21, Privatbesitz
©VG Bild-Kunst

Drucken

Partner