Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/leben/gesellschaft/migration/aktuelles/iwgr.php 18.03.2020 11:34:41 Uhr 02.04.2020 02:41:35 Uhr

Internationale Wochen gegen Rassismus

vom 16. März bis zum 6. April 2020

Die Landeshauptstadt Dresden beteiligt sich vom 16. März bis 6. April 2020 an den Internationalen Wochen gegen Rassismus. Das Logo der Veranstaltungsreihe „100 % Menschenwürde – Zusammen gegen Rassismus“ weist darauf hin, dass Rassismus immer noch ein Problem in unserer Gesellschaft darstellt und es wichtig ist, sich für ein demokratisches Miteinander und die Achtung von Menschenrechten und Menschenwürde einzusetzen.

Die bundesweiten Aktionswochen sind ein Zeichen der Solidarität mit den Opfern sowie den Gegnerinnen und Gegnern von Rassismus. Sie haben das Ziel, über rassistische Diskriminierung und Ausgrenzung in verschiedensten gesellschaftlichen Bereichen zu informieren und zu sensibilisieren. Sie regen zu Selbstreflexion und eigenem Handeln an, um die Voraussetzungen für ein respektvolles, menschliches Mit- und Füreinander zu schaffen und Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Ausgrenzung aus unserem Alltag zu verbannen. 

Programm

Alle Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie in unserem

Änderungen zum Programm

Dienstag, 17. März 2020, 19 Uhr in der SLUB Dresden, Klemperer Saal, Zellescher Weg 18

Spätes Tagebuch Max Mannheimer – Eine Lesung mit Musik

Veranstalter: SLUB Dresden in Kooperation mit der TU Dresden

Internationaler Tag gegen Rassismus

Samstag, 21. März 2020, 14 Uhr, Dr.-Külz-Ring, zwischen Seestraße und Wallstraße

Smartmob gegen Rassismus

Gespräche und Diskussionen am Informationsstand von 12 bis 16 Uhr.

Veranstalter: AMNESTY International, Stadtgruppe Dresden

Donnerstag, 2. April 2020, 19 Uhr im Ökumenischen Informationszentrum, Achterdeck, Kreuzstraße 7

Was ist Rassismus? Persönliche Erfahrungen

Wo beginnt Rassismus? Inwiefern sind wir selbst rassistisch geprägt und wie können wir dies bekämpfen?

Veranstalter: AG Visionen bei attac

Ausfall

Per Allgemeinverfügung des Freistaates Sachsen werden ab dem 19. März zunächst bis zum 20. April u. a. Theater, Musiktheater, Kinos, Konzerthäuser, Opern, Museen, öffentliche Bibliotheken, Ausstellungshäuser, Angebote in Stadtteilkulturzentren und Bürgerhäusern, Angebote der offenen Kinder -und Jugendarbeit sowie von Musikschulen für den Publikumsverkehr geschlossen und Veranstaltungen untersagt. Davon sind auch die Internationalen Wochen gegen Rassismus betroffen.

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt wurden fast alle Programmpunkte von den Veranstaltenden abgesagt bzw. sind aufgrund der o. g. Verfügung nicht durchführbar.

Bitte erkundigen Sie sich bei den jeweiligen Veranstaltenden, ob einzelne Aktionen ggf. zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden werden.

Wir bitten um Ihr Verständnis und bedanken uns herzlich bei allen Mitwirkenden für Ihr Engagement für Menschenwürde und für Ihre Solidarität mit Betroffenen rassistischer Diskriminierung.

Kontakt

Landeshauptstadt Dresden

Bürgermeisteramt

Referentin für Demokratie und Zivilgesellschaft
Frau Dr. Julia Günther


Drucken

Partner