Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/stadtraum/planen/stadtentwicklung/stadtplanung/rahmenplaene/ostragehege/Rahmenplan_Grosses_Ostragehege_Natur-_und_Lanschaftsbild.php 19.01.2016 10:04:40 Uhr 02.02.2023 09:14:09 Uhr

Natur- und Landschaftsbild

Das städtebaulich-landschaftliche Konzept des Rahmenplanes begreift die landschaftlichen Gegebenheiten des Ostrageheges als besonders wertvollen Standortfaktor für die angestrebte Entwicklung dieses innenstadtnahen Gebietes. Die Spezifik der vorgefundenen Natur und Landschaft ist Ausgangspunkt für die gesamte Planung. Der „blaue" und der „grüne Fluss", begleitet von den Baumstrukturen, sind die räumlichen und ideellen Leitlinien der großräumigen Struktur für das Gebiet. Die weitere Durcharbeitung setzt diese Leitgedanken um.

Das Grünkonzept

Das Grünkonzept für die Ostrainsel besteht aus den fünf räumlichen Hauptkomponenten:

  • dem Elbraum einschließlich der Flutrinne,
  • der Pieschener Allee,
  • den öffentlichen Grünverbindungen zwischen der Friedrichstadt und dem Ostragehege,
  • den dem Sportpark zugeordneten Intensivgrünflächen mit hohem Freizeitwert und
  • den gestalterisch aufgewerteten Kleingärten, die langfristig zu offenen Parkbestandsteilen umgewandelt werden sollen.

Den elbebegleitenden Grünraum bilden artenreiche offene Wiesenlandschaften, von denen Teilflächen als Flächennaturdenkmale ausgewiesen sind. Die Wiesen sollen in ihrer Offenheit und Weiträumigkeit bestehen bleiben und somit den ruhigen Hintergrund und Ausgleich für die intensiveren Gestaltungen im Ostragehege bilden.

Collage von der Pieschener Allee
Collage der Transversale
Collage von der Pieschener Allee Perspektivzeichnung Open-Air-Anlage

Die Pieschener Allee als Flächennaturdenkmal bildet ein raumgliederndes und -strukturierendes Element. Sie bleibt erhalten und wird regelmäßig durch Nachpflanzungen ergänzt.

Die Sportspange und Kulturspange sollen mittels Wegeverbindungen in der Pieschener Allee verankert werden.

Die Transversalen auf der Halbinsel werden gemäß Konzeption von öffentlichen Grünverbindungen begleitet, deren Gestaltung nach Westen hin extensiver wird. Gehölzgruppen begleiten die Wege und vergegenständlichen Assoziationen an das berühmte Gemälde von Caspar David Friedrich „Das große Gehege".

Das Open-Air-Gelände

Für die Nordflanke des Trümmerberg bestand die Idee der Anlage einer Open-Air-Bühne. Zwar ist es zu einer Umsetzung nicht gekommen, doch wird das Gelände unterhalb des Trümmerberges regelmäßig für Open-Air Veranstaltungen genutzt.

Drucken

Partner