Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/stadtraum/planen/stadtentwicklung/stadterneuerung/foerderprogramme-eu/efre/stadtteilgestaltung-altgruna.php 07.12.2023 14:30:54 Uhr 21.04.2024 02:03:48 Uhr

Stadtteilgestaltung Altgruna

Altgruna soll mithilfe baulicher Maßnahmen sozial, wirtschaftlich und ökologisch noch attraktiver werden.

Stärkung des Stadtquartiers

Die Landeshauptstadt beantragte die Aufnahme von Altgruna in das Förderprogramm „Nachhaltige integrierte Stadtentwicklung“. Das Förderprogramm läuft von 2021 bis 2027 und ist Teil des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE). Die Europäische Union und der Freistaat Sachsen finanzieren darüber Projekte zur Verbesserung der ökologischen Lebensqualität sowie zur wirtschaftlichen und sozialen Belebung benachteiligter Stadtgebiete.

Für den Antrag und die Auswahl geeigneter Projekte definierte die Landeshauptstadt Dresden in einem mehrjährigen Prozess die örtlichen Themen und notwendigen Maßnahmen. Dabei beteiligten sich sowohl städtische Ämter als auch Akteure und die Bewohnerschaft vor Ort. Das entwickelte Handlungskonzept bestätigte der Stadtrat am 15. September 2022. Der Fokus liegt vorrangig auf baulichen Projekten, wie der Gestaltung von barrierefreien Freiräumen, Spielplätzen oder Parkanlagen. Weiterhin sollen die kulturellen und sozialen Angebote verbessert und die lokale Wirtschaft belebt werden.

Auf der Karte ist das umrissene Areal im Stadtteil Altgruna zu sehen zu sehen, welches die Landeshauptstadt Dresden als Fördergebiet für das EU-Förderprogramm EFRE beantragen möchte.
EFRE-Fördergebiet in Altgruna (farbig umrandet)

Wie sich die Bürger
beteiligen konnten

Um die Bürgerinnen und Bürger aktiv in die städtebauliche Entwicklung und Stärkung Altgrunas einzubeziehen, hat das Amt für Stadtplanung und Mobilität gemeinsam mit den Akteurinnen und Akteuren im Stadtteil eine mehrstufige Bürgerbeteiligung durchgeführt.

Gut zu wissen

Gefördert durch