Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/dienstleistungen/kinderreisepass_d115.php 16.07.2020 12:44:06 Uhr 21.10.2021 14:49:22 Uhr

Kinderreisepass


Für Auslandsreisen benötigen Kinder unter 12 Jahren (auch Säuglinge) ein Ausweispapier. 

Für Kinderreisedokumente gibt es folgende Möglichkeiten:
  • Ausstellung eines regulären Reisepasses
  • Ausstellung eines Kinderreisepasses
  • Ausstellung eines Personalausweises
Der Kinderreisepass gilt nicht für die visafreie Einreise in die USA.

Vorgehen
  • Den Antrag auf Ausstellung eines Reisepasses, Personalausweises oder Kinderreisepasses für das Kind müssen die Sorgeberechtigten (in der Regel die Eltern) persönlich stellen.
  • Das Kind muss bei der Beantragung in der Passbehörde anwesend sein.
  • Mit Vollendung des 10. Lebensjahres muss ein Kind den Antrag selbst unterschreiben.
  • Leben Eltern, denen die elterliche Sorge gemeinsam zusteht, in einem gemeinsamen Haushalt zusammen, müssen auch beide der Beantragung zustimmen. Die Antragstellung kann durch lediglich einen Elternteil erfolgen, wenn die Einverständniserklärung des anderen Elternteils schriftlich vorliegt. Die Unterschrift wird anhand eines Personaldokumentes (Reisepass oder Personalausweis) geprüft.
  • Leben Eltern, denen die elterliche Sorge gemeinsam zusteht, nicht nur vorübergehend getrennt, ist für die Beantragung des Personaldokumentes der Elternteil zuständig, bei dem das minderjährige Kind mit Hauptwohnsitz gemeldet ist. Einer Zustimmung des anderen Elternteils bedarf es in diesem Fall nicht.
  • Steht die elterliche Sorge einem Elternteil allein zu, ist dieser zur Antragstellung berechtigt. Die für das Sorgerecht erforderlichen Nachweise müssen ggf. vorgelegt werden. 
  • Bei Betreuung oder Pflegschaft, die das Aufenthaltsbestimmungsrecht umfassen, ist der Gerichtsbeschluss/die Bestallung (Bestellung einer Person zum Vormund)  vorzulegen.
Wenn sich der Familienname eines Minderjährigen von dem Familiennamen mindestens eines sorgeberechtigten Elternteils unterscheidet, können auf gemeinsamen Antrag alle sorgeberechtigten Elternteile im Pass der Minderjährigen eingetragen werden. Das Sorgerecht ist nachzuweisen.

Tipp: Es empfiehlt sich, zur Beantragung eine Personenstandsurkunde (zum Beispiel Ehe- oder Geburtsurkunde) mitzubringen. Bei der Beantragung des ersten Personaldokumentes in Dresden ist die Vorlage einer Geburts- oder Eheurkunde notwendig.


Gültigkeit:
  • Der Kinderreisepass ist ab dem Datum der Beantragung ein Jahr gültig und kann jeweils um ein Jahr, maximal bis zum vollendeten 12. Lebensjahr, verlängert werden.
  • Die Überprüfung der Gültigkeit des Kinderreisepasses ist selbst vorzunehmen. Ein ungültiger Kinderreisepass kann nicht verlängert werden.    

Kosten/Gebühren

Gebührenbeschreibung: Die Gebühr für die Ausstellung eines Kinderreisepasses beträgt 13,00 € und bei der Beantragung zu entrichten.


Zahlungsart: EC-Karte, Kreditkarte, Überweisung

Eine Verlängerung des Kinderreisepasses ist vor Ablauf der Gültigkeit des Kinderreisepasses zu beantragen, da er sonst ungültig ist und ein neuer Kinderreisepass ausgestellt werden  muss.

Vorgehen
  • Bei der Neubeantragung und der Verlängerung muss/müssen der/die Sorgeberechtigten gemeinsam mit dem Kind vorsprechen.
  • Die Verlängerung ist nur unter Vorlage eines aktuellen Lichtbildes möglich.

    Beantragung nach Sorgerecht:
  • Leben Eltern, denen die elterliche Sorge gemeinsam zusteht, in einem gemeinsamen Haushalt, müssen auch beide der Beantragung zustimmen. Die Antragstellung kann durch lediglich einen Elternteil erfolgen, wenn die Einverständniserklärung des anderen Elternteils schriftlich vorliegt. Die Unterschrift wird anhand eines Personaldokumentes (Reisepass oder Personalausweis) geprüft.
  • Wenn beide Sorgeberechtigten getrennt leben, darf allein der den Kinderreisepass beantragen, bei dem das Kind mit Zustimmung des anderen Sorgeberechtigten lebt.
  • Bei alleinigem Sorgerecht: Der Sorgerechtsbeschluss mit Rechtskraftvermerk oder eine Negativerklärung des Jugendamtes ist vorzulegen.
  • Bei Betreuung oder Pflegeschaft, die das Aufenthaltsbestimmungsrecht umfassen: Der Gerichtsbeschluss/die Bestallung (Bestellung einer Person zum Vormund) ist vorzulegen.

Gültigkeit:
  • Der Kinderreisepass ist ab dem Datum der Beantragung ein Jahr gültig und kann um jeweils ein Jahr bis zum vollendeten 12. Lebensjahr verlängert werden. Kinderreisepässe, die vor dem 1. Januar 2021 beantragt wurden, bleiben sechs Jahre gültig. Ausgenommen davon ist eine zwischenzeitliche Aktualisierung. 
  • Die Überprüfung der Gültigkeit des Kinderreisepasses ist selbst vorzunehmen.

Kosten/Gebühren

Gebührenbeschreibung: Die Gebühr für die Verlängerung eines noch gültigen Kinderreisepasses beträgt 6,00 € und ist bei der Beantragung zu entrichten. 


Zahlungsart: bar, EC-Karte

Eine Aktualisierung (z. B. durch die Einbringung eines neuen Lichtbildes, Änderung der Augenfarbe oder Größe) kann jederzeit erfolgen. Bei der Aktualisierung des Kinderreisepasses muss ein Sorgeberechtigter gemeinsam mit dem Kind vorsprechen.

Kosten/Gebühren

Gebührenbeschreibung: Die Gebühr von 6,00 EUR ist bei Antragstellung zu entrichten.


Zahlungsart: EC-Karte, bar

Die Adressänderung ist bei der Meldestelle oder dem Bürgerbüro zu melden.

Die Änderung des Wohnortes im Kinderreisepass muss vom Sorgeberechtigten oder einem Beauftragten, der die Ummeldung vornehmen soll, veranlasst werden.

Die Änderung des Wohnortes ist nur notwendig, wenn der Zuzug aus einer anderen Gemeinde erfolgte.

 

Der Verlust ist durch die Sorgeberechtigten umgehend persönlich der zuständigen Meldestelle oder dem Bürgerbüro mitzuteilen.
Es ist sofort mitzuteilen, wenn das verloren geglaubte Dokument wiedergefunden wurde.
Bei Betreuung oder Pflegeschaft, die das Aufenthaltsbestimmungsrecht umfassen: der Gerichtsbeschluss/die Bestallung (Bestellung einer Person zum Vormund) ist vorzulegen.

Frist

unverzüglich nach Verlust oder Diebstahl

Bei Fund oder das  Wiederauffinden eines (vermeintlich geglaubten) verlorenen/gestohlenen Kinderreisepasses ist die unverzüglich im Bürgerbüro oder in einer Meldestelle zu melden.

Frist

unverzüglich

Drucken