Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/leben/gesundheit/kindergesundheit/familienberatung/multiplikatoren.php 02.01.2024 14:38:30 Uhr 21.04.2024 10:48:42 Uhr

Für Multiplikatoren

Angebote der Erziehungs- und Familienberatung

Das Angebot der Beratungsstellen richtet sich nicht nur an Kinder, Jugendliche, Familien und andere wichtige Bezugspersonen. Vielmehr können Sie unsere Leistungen auch in Anspruch nehmen, wenn Sie im Rahmen Ihrer Tätigkeit Kinder, Jugendliche, Familien oder andere wichtige Bezugspersonen unterstützen bzw. betreuen. Zu den angesprochenen Berufsgruppen zählen unter anderem Sozialarbeiterinnen und -arbeiter, Sozialpädagoginnen und -pädagogen, Erzieherinnen und Erzieher, Lehrerinnen und Lehrer, Therapeutinnen und Therapeuten, Betreuerinnen und Betreuer sowie Familienhelferinnen und -helfer.

Die anlass- und themenbezogene Arbeit mit Kindern, Jugendlichen, Eltern, Erziehenden und Multiplikatoren kann sich zum Beispiel auf schwierige Klassen- oder Gruppensituationen oder auf besondere Vorkommnisse in Einrichtungen beziehen. So können wir beispielsweise Vorträge zu speziellen Themen bei Elternabenden in Kitas oder Schulen halten. Die Mitwirkung in themenspezifischen Arbeitskreisen gehört auch in diesen präventiven, vernetzenden Tätigkeitskreis der Erziehungsberatungsstellen. 

Die Zusammenarbeit kann sowohl auf einen konkreten Adressaten bezogen als auch fallunspezifisch stattfinden.

Fallspezifische Arbeit

Es gibt folgende Handlungsmöglichkeiten:

  • Sie können das Kind, den Jugendlichen, die Eltern oder die ganze Familie in die Beratungsstelle vermitteln und auch begleiten.
  • Sie können sich selbst informieren und beraten lassen bzw. in besonderen Fällen auch das Angebot kollegialer Beratung und Fallbesprechung nutzen, insbesondere bei Fragen zum Kinderschutz.

Fallunspezifische Arbeit

Wir bringen unsere Erfahrungen u. a. in folgenden Fach- und Arbeitsgruppen ein:

  • Arbeitskreis Frühe Hilfen
  • Arbeitskreis gegen sexualisierte Gewalt gegen Kinder und Jugendliche
  • Arbeitskreis Frühförderung
  • Regionale AG der Landesarbeitsgemeinschaft für Erziehungsberatung e. V.
  • Kinderschutzgruppe
  • Es gibt zeitlich befristete Arbeitsgruppen der zehn Beratungsstellen in der Stadt zu aktuellen Themen, wie beispielsweise zum begleiteten Umgang, zur Arbeit bei hocheskalierten Elternkonstellationen, zu statistischer Erhebung und Vergleichbarkeit von Daten.

Es handelt sich hierbei um ein kostenfreies Angebot. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterliegen der Schweigepflicht.