Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/kultur/kunst-und-kultur/musik/jubilaeum-kreuzchor.php 31.03.2021 10:35:03 Uhr 11.04.2021 17:24:32 Uhr

800 Jahre Dresdner Kreuzchor

2016 feiert der weltberühmte Kreuzchor sein 800-jähriges Jubiläum. Mit einem Festakt vor feierlicher Kulisse in der Semperoper würdigte die Stadt Dresden dieses Jubiläum am Freitag, 4. März 2016. Oberbürgermeister Dirk Hilbert begrüßte als Gastgeber neben Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert und Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich mehr als 1000 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Kultur.

In seinem Grußwort nahm Hilbert Bezug auf die lange Geschichte des ältesten städtischen Kulturensembles: „Allein der Gedanke an den gemeinsamen Start von Stadt und Chor im frühen 13. Jahrhundert fasziniert. Er verdeutlicht, wie eng Chor-Tradition und Stadt-Geschichte verwoben sind, wie stark Höhen und Tiefen verbinden und wie intensiv einheitliche Werte und Ansprüche prägen. Was aber am meisten beeindruckt, ist die Gegenwärtigkeit all dessen. Denn mit dem Dresdner Kreuzchor feiern wir nicht nur einen der ältesten Knabenchöre der Welt, sondern zugleich ein sich stets verjüngendes, erneuerndes Ensemble, das auf allerhöchstem Niveau und voller Leidenschaft musiziert“.

Kreuzkantor Roderich Kreile dankte nicht nur den Freunden und Förderern des Chores, sondern vor allem den Kruzianern und ihren Eltern für das unermüdliche Engagement und die investierte Kraft, damit 800 Jahre Chorgeschichte immer wieder lebendig wirken können.

Nach dem Grußwort des Ministerpräsidenten hielt Bundestagspräsident Norbert Lammert die Festrede. Der Chor selbst war an verschiedenen Positionen des Hauses präsent und musizierte zusammen mit der Sächsischen Staatskapelle Dresden Werke von Claudio Monteverdi, Johann Sebastian Bach und Carl Maria von Weber. Im Anschluss des Festaktes gab es einen Empfang für die Kruzianer und ihre Gäste im Rundfoyer.

Drucken

Partner