Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/dienstleistungen/laermbelaestigung_d115.php 08.09.2017 14:30:50 Uhr 01.10.2022 22:29:29 Uhr

Lärmbelästigung

Lärmbelästigung durch technische Anlagen, gewerbliche Tätigkeiten, Baustellen, Veranstaltungen u. a.

Vorgehensweise bei Lärmbelästigungen:

  1. Sprechen Sie mit dem Verursacher. Oft sind Unkenntnis, die Meinung, es handele sich um ein entschuldbares Kavaliersdelikt oder die Hoffnung, der Lärm werde schon niemanden stören, der Grund für Lärmbelästigung.
  2. Geben Sie der zuständigen Stelle eine präzise Beschreibung des Problems. Dazu gehören die Art, der Verursacher, die Zeit und die Umstände der Lärmbelastung.
  3. Wenden Sie sich bei Lärmschutzanliegen an das Umweltamt.
Vorgehensweise bei Lärmbelästigungen:
1. Wenn möglich/zumutbar/ohne eigene Gefährdung mit dem Verursacher selbst reden, da meist Unkenntnis, die Meinung, es handele sich um ein entschuldbares Kavaliersdelikt oder die Hoffnung, der Lärm werde schon niemanden stören, dahintersteht. 
2. Sollte ein Gespräch mit dem Verursacher nicht möglich sein, wenden Sie sich an die Führungs- und Einsatzzentrale des Gemeindlichen Vollzugsdienstes (unter der Nummer 0351 488 6333) und geben Sie eine präzise Beschreibung des Problems. Dazu gehören die Art, der Verursacher, die Zeit und die Umstände der Lärmbelastung.

Drucken