Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2015/04/pm_118.php 28.05.2015 22:58:39 Uhr 27.09.2020 20:03:21 Uhr
Meldung vom 30.04.2015

Ausbau der gemeinsamen touristischen Vermarktung von Dresden und Region

Vertrag zwischen Landeshauptstadt Dresden und Tourismusverband Sächsisches Elbland e.V. unterzeichnet

Die Dresden Marketing GmbH (DMG) als Beauftragte der Landeshauptstadt Dresden und der Tourismusverband Sächsisches Elbland e.V. (TVSE) werden künftig auf Grundlage eines Vertrages im Tourismusmarketing noch intensiver kooperieren. Der Vertrag wurde heute durch den Ersten Bürgermeister der Landeshauptstadt Dresden, Dirk Hilbert, und Bert Wendsche, Vorsitzender des Präsidiums des TVSE und Oberbürgermeister von Radebeul, unterzeichnet.

„Es freut mich sehr, dass wir nun mit der Vereinbarung die Grundlage für eine gemeinsame Strategie zum Zusammenwachsen von Dresden und der Region im Tourismusmarketing legen. Damit liegen wir auch im Trend, der hin zu Bildung von größeren touristischen Einheiten geht, um letztlich Synergien nutzen und Ressourcen bündeln zu können", sagt Dirk Hilbert. Auch ist im Rahmen der Marktforschung ermittelt worden, dass der Gast Dresden und das sächsische Elbland bereits jetzt als eine attraktive Destination wahrnimmt.

Nicht nur die Destinationen, auch der Gast profitiert von der neuen Strategie. „Was gibt es schöneres für unsere Touristen als den Elbradweg zu erfahren und eine Rast mit einem guten Wein aus Radebeul oder Meißen einzulegen oder eine Reise nach Dresden mit der ersten nationalen Sonderausstellung zum 500-jährigen Reformationsjubiläum in Torgau zu verbinden", erklärt Wendsche.

Dass sich hier zwei starke Partner verbünden, belegen die touristischen Kennzahlen. Dresden konnte fünf touristische Rekordjahre in Folge verzeichnen, 2014 ein Plus an Übernachtungen gegenüber dem Vorjahr um 7,6 % erreichen. Auf Wachstumskurs liegt auch die Region Sächsisches Elbland – 2014 mit plus 3,5 % in den Übernachtungen gegenüber dem Vorjahr. Gemeinsam erreicht die Destination ein Volumen von annähernd 6 Mio. Übernachtungen (Übernachtungen in Dresden 2014 gesamt 4,44 Mio. und in der Region Sächsisches Elbland 1,41 Mio.). 30. April 2015 Seite 2 von 2

Gemeinsame Strategie und Organisation im Tourismusmarketing

Das erste große Projekt nach der Vertragsunterzeichnung ist die Entwicklung einer gemeinsamen Destinationsstrategie. Hierfür haben die beiden Partner bereits jeweils ein Konzept zur Destinationsentwicklung erstellt. So wurden bspw. aus den beiden darin ausgearbeiteten Marketingstrategien Schnittmengen ermittelt und ein gemeinsamer Teil erarbeitet, als Basis für einen abgestimmten Marketingplan.

Darüber hinaus werden künftig Marktforschungsergebnisse bzw. die touristischen Kennzahlen miteinander verknüpft, um sukzessive gemeinsame Erfolgskennzahlen zu entwickeln. Eine weitere Aufgabe ist die Erarbeitung eines einheitlichen Erscheinungsbildes bzw. Kommunikationsmusters für die Marke Dresden und sein Umland.

Die Steuerung des gemeinsamen Budgets für Marketingmaßnahmen im In- und Ausland erfolgt durch die DMG. Im Rahmen einer mittelfristigen Planung gilt es, die Marketingkollegen des TVSE und die der DMG zu einer strukturell an die DMG angebundenen Abteilung „Tourismusmarketing" zu verschmelzen. Hierzu wird ein gemeinsamer Geschäftsbesorgungsvertrag erarbeitet.

Drucken