Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2014/07/pm_021.php 28.05.2015 22:47:01 Uhr 30.07.2021 22:05:29 Uhr
Meldung vom 05.07.2014

Kunst- und Förderpreis der Landeshauptstadt Dresden 2014 verliehen

Kunstpreis für Dirigent Prof. Hans-Christoph Rademann / Förderpreis für Initiative „TanzNetzDresden"

 

Am Sonnabend 5. Juli 2014, 11 Uhr wurden im feierlichen Rahmen im Festspielhaus Hellerau Dresden der Kunstpreis und der Förderpreis der Landeshauptstadt Dresden verliehen. Bürgermeister Dr. Ralf Lunau übergab die Preise in Vertretung von Oberbürgermeisterin Helma Orosz. Künstlerisch umrahmten die Preisträger selbst die Veranstaltung mit Tanz und Musik.

Den Kunstpreis der Landeshauptstadt Dresden 2014 erhielt der Dirigent Prof. Hans-Christoph Rademann. Rademann studierte an der Dresdner Musikhochschule und gründete den Dresdner Kammerchor, den er bis heute leitet. Seit 2013 ist er Leiter der Internationalen Bachakademie Stuttgart. Die Jury würdigt mit dem Preis einen Musiker, der zu den international herausragenden Chordirigenten seiner Generation gehört und dessen Engagement im Dresdner Musikleben seit Jahren außergewöhnlich ist. Prof. Hans-Christoph Rademann erhielt 1994 den Förderpreis der Landeshauptstadt Dresden. Die Laudatio für den Kunstpreisträger 2014 hielt der Kunsthistoriker und Autor, Prof. Dr. Hans Joachim Neidhardt. Dr. Ralf Lunau zum Kunstpreisträger zur Preisverleihung: „Ihr Weg begann in Dresden. Und immer wieder führt Sie der Weg hierher zurück. Ihre musikalischen Wurzeln liegen hier. Das zeigen Sie und das leben sie auch. Für diese Stadt und ihren Ruf als Kulturstadt ist das von unschätzbarem Wert. Somit ist der Kunstpreis nicht nur eine Würdigung Ihres künstlerischen Schaffens. Er ist auch ein Zeichen des Danks für Ihre Treue zu Dresden".

Der Förderpreis 2014 der Landeshauptstadt Dresden bekam die Initiative „TanzNetzDresden" übergeben. Die Jury würdigt damit eine Initiative, die Dresdens Erbe als „Stadt des Tanzes" aufgreift und weiterentwickelt. Förderungswürdig ist insbesondere der Anspruch dieser Initiative, die Präsenz der freien Tanzszene in der öffentlichen Wahrnehmung dieser Stadt zu erhöhen und verschiedene Akteure miteinander zu vernetzen. Die Laudatio für den Förderpreisträger hielt der Intendant des Europäischen Zentrums der Künste Hellerau, Dieter Jaenicke. Dr. Lunau wagt zur Preisverleihung einen Ausblick in die Zukunft: „Das TanzNetz hat sich viel vorgenommen. Vielleicht heißt es ja mal: Dresden wird seinem Ruf als Stadt des Tanzes wieder gerecht. Dresden ist international für seine außerordentlich lebendige und gut vernetzte freie Tanzszene bekannt. Von hier aus touren herausragende freie Produktionen durch die europäischen Tanzhäuser und Festivals. Sollte das so eintreffen, könnte das ja in absehbarer Zeit die Grundlage für einen weiteren Apfel werden."

Das von der Oberbürgermeisterin berufene Gremium zur Wahl der Preisträger des Kunst- und des Förderpreises der Landeshauptstadt Dresden wählte 2014 aus insgesamt neun Vorschlägen für den Kunstpreis und neun Vorschlägen für den Förderpreis aus. Vorschlagsberechtigt sind alle Dresdner Verbände, Vereine und Kultureinrichtungen sowie der Kulturausschuss des Dresdner Stadtrates.

Die Auszeichnungen sind mit jeweils 5 000 Euro Preisgeld dotiert und werden jährlich verliehen. Der Preis selbst besteht aus einer Bronzeplastik in Form eines geteilten Apfels, die Peter Götz Güttler gestaltet hat.

Jury-Mitglieder: Bürgermeister Dr. Ralf Lunau, Beigeordneter für Kultur, Manfred Wiemer, Amtsleiter Kultur und Denkmalschutz, Mitglieder des Stadtrats: Christiane Filius-Jehne, Jan Kaboth, Sebastian Kieslich, Gunild Lattmann, Fachjuroren: André Eckardt, Gabriele Gorgas, Roderich Kreile, Felicitas Loewe, Andrea O`Brien, Prof. Christian Sery.

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken