Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2007/01/pm_034.php 29.05.2015 01:12:32 Uhr 18.07.2019 12:01:36 Uhr
19.01.2007

Auszeichnung für Forschungsarbeit zum Thema „Stadt“

Dresdner erhält Ehrung des Deutschen Institutes für Urbanistik

Die Sitzung des Dresdner Stadtrates beginn heute mit einer Ehrung. Dr. Markus Blocher, Leiter des Regiebetriebes Zentrale Technische Dienstleistungen der Landeshauptstadt Dresden erhält einen Preis des Deutschen Institutes für Urbanistik. Acht Wissenschaftler erhalten für Ihre Forschungsarbeiten rund um das Thema „Stadt“ 2006 eine Förderprämie, traditionell in den Rathäusern ihrer Heimatstadt. Der Erste Bürgermeister Dr. Lutz Vogel übergibt sie mit einem Grußwort.

Dr. Blocher sozialwissenschaftliche Dissertation beschäftigt sich mit dem Thema: „Der Markttest – ein Instrument zur Wettbewerbssetzung kommunaler Inhouseleistungen? Anforderungen an einen funktionsfähigen marktlichen Wettbewerbsansatz für kommunale Inhousebetriebe in Deutschland “. Er promovierte im Jahr 2005 an der Universität Potsdam. „Das Werk befasst sich mit der Frage, wie kommunale Dienstleistungen durch systematische Marktvergleiche und daraus folgendem Wettbewerbsdruck optimiert werden können. Im Ergebnis zeigt es auf, wie kommunalen Entscheidungsträger durch die Anwendung von Marktvergleichen mittels sog. Markttestverfahren eine ökonomisch fundierte Entscheidungsgrundlage erhalten, welche Leistungen weiterhin in Eigenregie und welche Leistungen künftig besser von privaten Unternehmen am Markt bezogen werden sollten“, so Dr. Blocher.

Dr. Markus Blocher leitet seit Juli 2006 den städtischen Eigenbetrieb Zentrale Dienstleistungen. Er studierte an den Universitäten Konstanz und Louvain (Belgien) Verwaltungswissenschaften, gründete und leitete hier eine Arbeitsgemeinschaft „Neue Steuerung in Kommunen“. Nach dem Studium war Markus Blocher als Managementberater für Rechnungswesen und Controlling im öffentlichen Sektor und ab 1998 als Amtsleiter für die betriebswirtschaftliche Restrukturierung der Technischen Dienste der Stadt Ludwigsburg in Baden-Württemberg tätig. Er wurde im März 1969 in Stuttgart geboren, ist verheiratet und hat drei Söhne.

Das Deutsche Institut für Urbanistik mit Sitz in Berlin (Difu) wurde 1973 auf Initiative der deutschen Städte gegründet. Wissenschaftlich fundierte Forschung und Fortbildung sollen kommunalen Aufgaben erleichtern sowie Perspektiven und Handlungsmöglichkeiten für städtische Entwicklung aufzuzeigen. Das Institut untersucht Fragen der Kommunalpolitik, erforscht interdisziplinäre Grundprobleme der Kommunen und erarbeitet methodische Grundlagen und Konzepte für die kommunale Planungs- und Verwaltungspraxis. Als Gemeinschaftseinrichtung von mehr als 100 Städten, Kommunalverbänden und Planungsgemeinschaften orientiert das Difu seine Arbeit gezielt am Bedarf der Städte. Das Spektrum umfasst Forschungsberichte, Studien, Fortbildungsseminare sowie Information und Dokumentation. Weitere Informationen im Internet unter www.difu.de

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken