Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2006/12/c_036.php 29.05.2015 01:11:56 Uhr 22.09.2019 23:51:42 Uhr
18.12.2006

Spenden für die Erdbebenopfer in Pakistan noch dringend benötigt

Aktion „Dresden hilft“ mit arche noVa e. V. geht weiter

Im Rahmen der Aktion “Dresden hilft“ ist die Dresdner Hilfsorganisation arche noVa e. V. seit der Erdbebenkatastrophe vor einem Jahr in Pakistan im Einsatz. Deshalb rief die Landeshauptstadt Dresdner bereits Anfang 2006 zu Spenden auf, um zunächst die Arbeit der Dresdner Nothilfeteams in den Bergen von Kashmir zu unterstützen. Im Wettlauf mit dem harten Winter errichteten die arche noVa-Mitarbeiter 100 Notunterkünfte in den Nordwestprovinzen und verteilten 1.500 Öfen in der Kashmirregion. Ab März gingen die Dresdner Spezialisten an den Wiederaufbau der zerstörten Trinkwassersysteme in 25 Dörfern in Kashmir, der auch vom Auswärtigen Amt finanziell unterstützt wurde. Außerdem errichtete arche noVa ein Frauenzentrum und startete ein Wasser-Hygiene-Programm, das sich vor allem an Frauen und Mütter richtete. Seit September arbeitet arche noVa an der Trinkwasserversorgung in 74 Schulen und baut dort auch Toiletten für die Schüler. Dieses Projekt soll im April 2007 zum Abschluss kommen. Es wir von UNICEF und der „Aktion Deutschland hilft“ anteilig finanziert. Diese Mittel reichen jedoch nicht aus, um die Arbeiten planmäßig weiter voranzubringen. Dringend werden noch Spenden benötigt. Die Landeshauptstadt, die mit arche noVa gemeinsam das Aktionsbündnis „Dresden hilft“ ins Leben gerufen hatte, bittet die Dresdner deshalb um Spenden auf das Spendenkonto von arche noVa e. V.: Konto: 3120115699, Bankleitzahl: 85050300, Ostsächsische Sparkasse Dresden, Kennwort: Dresden hilft.

Die Aktion „Dresden hilft“ von arche noVa e. V. und der Landehauptstadt Dresden startete unmittelbar nach dem Tsunami 2004 in Südostasien. Inzwischen sind in Sri Lanka fast 3.000 Brunnen gebaut worden. Zudem hat arche noVa mit Mirkokrediten dafür gesorgt, dass verwitwete Frauen sich eine neue Existenz aufbauen und damit ihre Familie ernähren können. Der Einsatz in Sri Lanka dauert trotz schwieriger innenpolitischer Bedingungen weiter an. Dagegen konnten die Fluthilfeprojekte in Südindien (Nothilfe und einkommensschaffende Maßnahmen für Familien) und auf den Malediven (Reparatur und Bau von Trinkwassertanks) bereits erfolgreich abgeschlossen werden. Nach der Erdbebenkatastrophe 2005 in Pakistan wurde die bewährte Aktion „Dresden hilft“ auf diese Region ausgeweitet. Die Landeshauptstadt Dresden und arche noVa wollen auch künftig eng zusammenarbeiten, wenn es darum geht, Menschen in Not in Katastrophen- und Krisengebieten schnell und nachhaltig zu helfen.

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken