Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2006/12/c_035.php 29.05.2015 01:11:55 Uhr 20.11.2019 15:06:58 Uhr
Meldung vom 15.12.2006

Landeshauptstadt zieht Bilanz zum Stadtjubiläum

Zeit für Dresden

Über 450 Veranstaltungen, eine facettenreiche Stadtfestwoche, Panzerkreuzer Potemkin auf der Prager Straße, Theaterspektakel an den Elbwiesen, Oldtimer auf Dresdens Straßen, ein fulminanter Festumzug, ein Feuerwerk der Superlative, die ZukunftswerkStadt - das und noch viel mehr gab es im Festjahr 2006 in Dresden. Die Stadt feierte ihre urkundliche Ersterwähnung am 31. März 1206 gemeinsam mit ihren Bürgern und Gästen. Jetzt ist das Festjahr fast vorbei und der Erste Bürgermeister Dr. Lutz Vogel zieht gemeinsam mit dem Intendanten des Stadtjubiläums Dr. Werner Barlmeyer, den Sponsoren und Förderern Bilanz: „Oft werde ich gefragt wie viele Menschen besuchten Dresden zum Stadtjubiläum, was hat es gebracht? Nicht die Zahlen sind entscheidend. Viel mehr sind es die Erlebnisse, die Erinnerungen, die Emotionen die uns dieses Festjahr bot. Sie sind Basis für neue Kraft, für die nächsten Entscheidungen in unserer Stadt. Das Festjahr zum Dresdner Stadtjubiläum war für mich so besonders wie Dresden selbst.“, so Dr. Lutz Vogel.

Dresden hat nicht nur gefeiert. Dresden hat dieses Jahr für seine Zukunft genutzt. Projekte der ZukunftswerkStadt, Dresdenmobil und der Fürstenzug aus dem Festumzug werden in den nächsten Jahren zum Veranstaltungsrepertoire gehören. Das im Festjahr wiedereröffnete Grüne Gewölbe, das Festspielhaus Hellerau und die neue Dauerausstellung des Stadtmuseums laden ein. Anlässlich des Stadtjubiläums erschien eine neue dreibändige Geschichte der Stadt Dresden sowie das Dresdenspiel „Alles Dresden“. Eine Boing 747 mit dem Namen „Dresden“ fliegt mit Lufthansa um die Welt. Eine Ganzsache der Deutschen Post erschien mit einer Sondermarke und dem Rathausmann als Stempel. Eine Medaille und eine 10-Euro-Sondermünze wurden geprägt.

Am Festprogramm haben mindestens 1.500 Dresdner Vereine, Einrichtungen, Institute und Initiativen mitgewirkt. Die Dresdner nutzten das Stadtjubiläum für sich, für die Diskussion über die eigene Geschichte und die eigene Zukunft. Ein Stadtfest ist ein Fest für die Bürger. Ein Grund mehr, so viele wie möglich einzubeziehen. Wer mittun wollte, war dazu eingeladen. Das Veranstaltungsbüro 2006 konzipierte, koordinierte und organisierte unter der Leitung des Intendanten Dr. Werner Barlmeyer das Festjahresprogramm. Tausende Ehrenamtliche unterstützen mit ihrem Einsatz. „Am Ende des Festjahres danke ich den Bürgerinnen und Bürgern, Vereinen, Einrichtungen, Instituten, Initiativen und den Sponsoren und Förderern – gemeinsam habe wir unser Dresden gefeiert, gemeinsam haben wir ein würdiges Jubiläumsjahr mit unvergesslichen Höhepunkten geboten. Dresden strahlte über den Stadthorizont hinaus. Dresden ist ein Stück mehr in die Öffentlichkeit gerückt und die Dresdner ein Stück mehr zusammen.“, so Dr. Werner Barlmeyer.

630 Fahnen und 20 Banner schmückten die Stadt. Insgesamt acht City-Plakate wurden entworfen, zwei davon wurden bundesweit plakatiert. 110.000 Stadtjubiläumsaufkleber wurden verteilt. Über eine Million Flyer und ein Programmbuch mit über 190 Seiten informierten über die vielfältigen Veranstaltungen.

Mit insgesamt 3.900.000 Euro wurden Projekte von Dresdner Vereinen, Einrichtungen, Instituten, Initiativen und Eigenprojekte des Veranstaltungsbüros 2006 finanziert. Der Tourismus registrierte im Festjahr eine Steigerung von 22 Prozent. Die Hotels hatten eine Auslastung wie nie zuvor.

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken