Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2006/11/c_009.php 29.05.2015 01:09:34 Uhr 22.11.2019 03:07:16 Uhr
Meldung vom 03.11.2006

Striezelmarktfichte wartet ungeduldig im Ullersdorfer Forst

Weihnachtliche 110 Jahre und stattliche 35 Meter
Die Schönste soll es sein, gerade und festlich gewachsen. Revierförsterin Uta Krause und Baumpfleger Andreas Deppner haben Sie im Ullersdorfer Forst gefunden - die Fichte für den 572. Dresdner Striezelmarkt. 110 Jahre ist sie alt und 35 Meter hoch. Am Montag, 6. November 2006 tritt sie ihre Reise in die Landeshauptstadt Dresden an. Der Tag beginnt 7:30 Uhr in der Dresdner Heide mit einer Säge. Experten der Firma Baumpflege Andreas Deppner aus Dresden werden den Baum fällen, auf 22 Meter kürzen und dann gemeinsam mit den Fachleuten der Firma Holztransporte Meißner aus dem Kurort Hartha auf den Transporter laden. Begleitet von einer Polizeieskorte – wie es sich für Ehrenbäume gehört – geht es dann von Ullersdorf über die Langebrücker Straße und Radeberger Straße nach Dresden auf die Fischhausstraße. Über Bautzner Straße, Albertplatz und Pirnaischen Platz erreicht die Striezelmarktfichte die Wilsdruffer Straße und den Altmarkt. Hier wird sie hoffentlich von den ersten neugierigen Dresdnerinnen und Dresdnern gegen 11 Uhr empfangen. Bevor es weihnachtlich wird, muss der ca. fünf Tonnen schwere Baum mit einem Kran abgeladen und gerade aufgestellt werden. Bis zur Eröffnung des Dresdner Striezelmarkes am 29. November 2006 wird die Fichte mit einer 310 Meter langen Kette aus 620 Lichtern geschmückt.
Die Fichte, deren Transport und das Aufstellen kosten insgesamt 5.200 Euro.

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken