Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2006/10/c_049.php 29.05.2015 01:08:56 Uhr 17.11.2019 02:58:28 Uhr
Meldung vom 17.10.2006

Growing capital: Dresden auf der Gewerbeimmobilien-Messe Expo Real in München

Interesse an Gemeinschaftsstand so hoch wie nie

„Noch nie hatten wir ein derart starkes Interesse an einer Beteiligung am gemeinsamen Messeauftritt“, sagte Wirtschaftsbürgermeister Dirk Hilbert am Dienstag anlässlich der Vorstellung des Gemeinschaftsstands Dresden zur Immobilienmesse Expo Real in München. „Auch für 2007 liegen bereits erste Interessenbekundungen von Unternehmen vor, die in diesem Jahr nicht mehr berücksichtigt werden konnten. Dies bestätigt, dass die Expo Real eine hervorragende Basis für hochrangige Gespräche und Geschäftsanbahnungen ist.“
Damit liegt Dresden im Trend der Gewerbeimmobilien-Branche: Zehn Prozent mehr Aussteller als 2005 werden ihre Immobilien und Leistungen vom 23. bis 25. Oktober in München auf mehr als 52.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche anbieten. Das entspricht einem Zuwachs von mehr als 20 Prozent Hallenfläche. Während sich deutsche Unternehmen und Institutionen zunehmend von ihren Immobilienbeständen trennen, investieren ausländische Beteiligungsgesellschaften weiterhin Milliardenbeträge. „Ziel unserer Aktivitäten in München ist es“, so Hilbert, „mit Vertretern dieser Gesellschaften ins Gespräch zu kommen und sie für Dresden zu begeistern.“ Besonderes Interesse erwartet er von deutschen und ausländischen Beteiligungs- und Anlagegesellschaften für Hotelprojekte in Dresden.
Bereits seit 1998 nutzt Dresden diese führende Fachmesse für Gewerbeimmobilien zu Investorengewinnung, Standortpräsentation und Projektanbahnung. Gemeinsam mit der Region unterbreitet die Landeshauptstadt auch in diesem Jahr Angebote für nationale und ausländische Beteiligungsgesellschaften. So wurden in München beispielsweise in den vergangenen Jahren Initiativgespräche mit dem Unternehmen Multi Development Germany GmbH zum Umbau des ehemaligen Centrum-Warenhauses geführt oder mit dem Investor Fortress, der 2006 die städtische Tochter WOBA Dresden gekauft hat. In diesem Jahr unterstützt die Stadt schwerpunktmäßig die Vermarktung für Immobilien am Neumarkt und am Wiener Platz aber auch in der Albertstadt, einem Areal mit besonders guten Entwicklungspotenzialen. „Am Neumarkt sind wir auf erfolgreichem Weg. Erste Häuser wurden in diesem Jahr eröffnet. Jetzt wollen wir besonders auf die Flächen hinter dem Kulturpalast aufmerksam machen“, so Baubürgermeister Herbert Feßenmayr. „Für dieses Quartier hat die Stadt ein städtebauliches Werkstattverfahren durchgeführt. Die Ergebnisse zeigen anspruchsvolle städte- und hochbauliche Lösungen auf. Sie werden als Diskussionsgrundlage mit den Investoren dienen.“
Growing Capital
Unter dem Slogan „Growing capital — Wachsendes Kapital in einer wachsenden Landeshauptstadt“ präsentiert sich Dresden in München als Kulturstadt mit hoher Lebensqualität, als Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort von europäischem Format und als Herzstück einer potenten Region. Denn gleichberechtigter Partner sind die Städte und Landkreise der Region um Dresden. Die städtischen Ämter für Liegenschaften, Wirtschaftsförderung und Stadtplanung treten gemeinsam auf, um Interessenten kompetent zu beraten und Projekte vorzubereiten. Umfassende Unterstützung erhalten sie hierbei von der Ostsächsischen Sparkasse Dresden.
Die Stadt geht für den Messeauftritt zur EXPO REAL erneut den Weg der Public Private Partnership. Wie in den Vorjahren tritt die Landeshauptstadt gemeinsam mit Mitausstellern in München auf. In diesem Jahr sind neben der Landeshauptstadt Dresden, der Region Dresden mit den Städten Pirna und Bautzen sowie den Landkreisen Riesa-Großenhain, Meißen und Sächsische Schweiz sowie der Ostsächsischen Sparkasse Dresden folgende 19 Partner beteiligt: SIB Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement, Kondor Wessels Invest GmbH, Krieger Grundstück GmbH, Richert & Oertel Immobilien, Sachsenbau GmbH & Co. KG sowie DDC Dorsch Consult Ingenieurgesellschaft mbH, WISAG Facility Management, die Kanzlei BSKP, BODEN + BAU GmbH sowie GRUND + HAUS GmbH. Des Weiteren unterstützen Baywobau Baubetreuung GmbH, IPRO DRESDEN Planungs- und Ingenieur AG, DGAG Shopping Immobilien GmbH, ERFURT Ingenieurbüro, Zibell, Willner & Partner Ingenieurgesellschaft für Technische Gebäudeausrüstungen mbH sowie die DREWAG — Stadtwerke Dresden GmbH, OELSCHLÄGER Immobilien GmbH, Bülow AG und die Dresdner Verkehrsbetriebe AG den Messeauftritt in München.
Die Anwesenheit des Zweiten Bürgermeisters und Beigeordneten für Stadtentwicklung, Herbert Feßenmayr, des Beigeordneten für Wirtschaft, Bürgermeister Dirk Hilbert, sowie hochrangiger Vertreter aus der Region Dresden unterstreicht die Bedeutung dieser Messe für die Standortpräsentation. Kompetente Ansprechpartner stehen damit für Gespräche auf Vorstands- und Geschäftsführerebene zur Verfügung. Radeberger, Margon, der Schutzverband Dresdner Stollen e. V. und das Meißner Kulinarium wurden als Partner für regionaltypische Genüsse gewonnen.
Kontakt auf der Messe:
Stand-Telefon: 089/ 949 54 107
Mobil: 0174/ 320 4362
Anlagen:
1. Messeprogramm und Übersicht Mitaussteller
2. Daten und Fakten zum Messestand, Ansprechpartner

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken