Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2006/09/c_087.php 29.05.2015 01:08:08 Uhr 18.11.2019 09:28:27 Uhr
Meldung vom 27.09.2006

Umweltpädagogischer Unterricht startet ins 12. Jahr

Was ist Abfallvermeidung, wie trennen wir Abfälle richtig, was heißt Kreislaufwirtschaft - diese Fragen und noch einige mehr werden seit elf Jahren im Rahmen des Projektes „Umweltpädagogischer Unterricht zu abfallrelevanten Themen“ der Landeshauptstadt beantwortet.
Am 4. Oktober, 14.00 Uhr findet die traditionelle Auftaktveranstaltung bei der mit der Durchführung beauftragten Sächsischen Bildungsgesellschaft für Umweltschutz und Chemieberufe Dresden mbH (SBG) statt. Interessierte Lehrerinnen und Lehrer können sich dabei über das Projekt informieren und Vereinbarungen über Veranstaltungen treffen.
Exkursionen zu abfallwirtschaftlichen Einrichtungen und Anlagen, Untersuchungen von Boden-, Wasser- und Kunststoffproben im Labor, die Herstellung von Recyclingpapier u. a. tragen zur anschaulichen Vermittlung der in einer Unterrichtsstunde behandelten Themen bei.
Neu in das Projekt aufgenommen wurden Inhalte, die die bundesweit agierende „Initiative 2000plus“ unterstützen. Dabei geht es insbesondere darum, Nachfrage und Angebot von Schulmaterialien aus Recyclingpapier in den Verkaufseinrichtungen zu erhöhen.
Das Projekt wurde im Schuljahr 1995/1996 vom Amt für Abfallwirtschaft und Stadtreinigung initiiert und seitdem finanziert. Es soll Schülerinnen und Schülern u. a. umweltbewusstes Verhalten beim Umgang mit Abfällen vermitteln. In der vierten Fortschreibung des Abfallwirtschaftskonzeptes, das im Februar dieses Jahres vom Stadtrat verabschiedet wurde, ist die Fortführung des „Umweltpädagogischen Unterrichtes“ verankert. Der Umwelterziehung an Dresdner Schulen wird damit weiterhin große Bedeutung beigemessen.
107 Schulen sowie Kinder- und Jugendeinrichtungen aus Dresden haben bisher an den Unterrichtsstunden und Projekttagen teilgenommen. 75 Schulen nutzten dieses für sie kostenfreie Angebot noch nie.
Rückfragen zur Auftaktveranstaltung unter Tel.: (0351) 4445715 oder über E-Mail: info@sbgdd.de.

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken