Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2006/09/c_057.php 29.05.2015 01:07:44 Uhr 13.11.2019 11:04:33 Uhr
Meldung vom 19.09.2006

Baubeginn an der letzten vom Hochwasser zerstörten Weißeritzbrücke in Dresden

Ab nächsten Montag beginnen in Dresden-Plauen umfangreiche Straßen- und Brückenbauarbeiten, um die letzte der vom Hochwasser 2002 zerstörten Weißeritzbrücken zu ersetzen. Am Straßenzug Altplauen, wo bisher eine Behelfsbrücke dem Verkehr dient, entsteht in halbjähriger Bauzeit für 3,5 Millionen Euro aus Flutmitteln ein Ersatzneubau.

Die zukünftige Brücke in Stahlbeton-Bauweise ist mit zwei Fahrspuren und beidseits angeordneten Geh- und Rad-Wegen ausgestattet. Mit ihr werden auch Leitungen für Trinkwasser und Gas über die Weißeritz geführt. Zum Bauvorhaben gehört die Erneuerung der Straßenanschlüsse von der Zwickauer Straße bis zur Tharandter Straße einschließlich Hofmühlenstraße (50 Meter) und Agnes-Smedley-Straße (10 Meter). Außerdem werden Stützmauern wiederhergestellt, der Mühlgraben verfüllt und Ver- und Entsorgungsleitungen gelegt.

Während der Bauzeit kommt es zu Verkehrseinschränkungen. So wird vom 25. September bis zum 5. Oktober die Tharandter Straße in beiden Fahrtrichtungen auf Höhe der Brücke eingeengt. Im gleichen Zeitraum wird die Einfahrt in die Hofmühlenstraße gesperrt. Ab dem 6. Oktober bis voraussichtlich Ende Januar 2007 ist die Weißeritzquerung Altplauen dann voll gesperrt. Während dieser Zeit wird der Verkehr über die Würzburger und die Zwickauer Straße weiträumig umgeleitet. Fußgänger können auch die näher gelegene Bienertstraßenbrücke nutzen.

Die mit dem Brücken- und Straßenbau-Projekt in Dresden-Plauen beauftragte Arbeitsgemeinschaft aus Sächsischer Bau GmbH und Plambeck ContraCon GmbH plant, die Arbeiten bis Ende März 2007 abzuschließen. Wegen der Bauzeit über die Wintermonate kann es witterungsbedingte Änderungen im Bauablauf geben. Über mögliche Auswirkungen auf die Verkehrsführung informiert die Stadt aktuell.

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken