Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2006/09/c_024.php 29.05.2015 01:06:04 Uhr 17.07.2019 05:41:34 Uhr
11.09.2006

Interkulturelle Tage vom 23. September bis 7. Oktober 2006

Integrieren statt Ignorieren - 800 Jahre Zuwanderung
„Dresden war niemals eine kulturelle Insel. Vielmehr hat Dresden zu allen Zeiten befruchtende Impulse von außen erhalten. Zuwanderer und deren Einflüsse auf das kulturelle Selbstverständnis der ansässigen Bürger waren seit der Gründung der Stadt vor 800 Jahren immer willkommen“, so der Erste Bürgermeisters Dr. Lutz Vogel in seinem Grußwort im Programmheft zu den Interkulturellen Tagen 2006.
Vom 23. September bis zum 7. Oktober fügen sich die Interkulturellen Tage 2006 als Festwochen der ausländischen Bürger in die Feierlichkeiten zum Stadtjubiläum ein. Eingeladen sind alle Dresdner Bürger. Organisiert werden die Interkulturellen Tage von der Ausländerbeauftragten der Landeshauptstadt Dresden und dem Ausländerrat Dresden e.V. Feierliche Eröffnung ist am 24. September, 11.00 Uhr im Plenarsaal des Rathauses, Dr. Külz-Ring 19 .
An den über 60 kulturellen Veranstaltungen, Seminaren, Ausstellungen, Vorträgen, Sportfesten sind weit über 60 ausländische Vereine, staatliche und gesellschaftliche Institutionen und andere engagierte Vereine beteiligt.
Das Programm ist vielfältig und bunt wie die Welt. Am 20. September, 17 Uhr eröffnet im Lichthof des Dresdner Rathauses eine Ausstellung zeitgenössischer Malerei aus Peru von 27 Künstlern in Anwesenheit der peruanischen Kulturattache Frau Raez. Die Ausstellung wird präsentiert vom Atelierhaus Kunst + Bau e.G. mit dem Lateinamerika Verein.
Zum Thema Integrationspolitik lädt das Forum „Viele Kulturen — eine Familie“, am 25. September, 19:30 Uhr in das Stadtteilhaus Äußere Neustadt, Prießnitzstraße 18. Veranstalter ist der Verein für Binationale Familien und Partnerschaften.
Ein Film- und Diskussionsabend „Tschechien — Land im Umbruch“ am 27. September, 19:30 Uhr in der Königstraße 1 beschäftigt sich mit europäisch-politischen Themen.
“Das orientalische Kultur-Cafe“ betrachtet am 29. September, 13.00 bis 21.30 Uhr in der Prohliser Straße 34 die Stadtteilarbeit. Veranstalter ist der Deutsch — Syrische Verband e.V.
Das Projekt „Festival Integrationsprojekte“ zum Tag der bundesweiten Integration wird am 2. Oktober, ab 15 Uhr im Galvanohof, Bürgerstraße 50 vorgestellt.
„Wir sind Dresdner! Was tun die Migranten für eine bessere Integrationspolitik?“ heißt es am 4. Oktober, 19 Uhr im Internationales Begegnungszentrum (IBZ) Ausländerrat Dresden, Heinrich —Zille-Str. 6.
Ein ganz besonderer Höhepunkt wird das Vollmondfest am 8. Oktober, 14 Uhr auf der Franklinstr. 20, veranstaltet vom Verein der Vietnamesen in Dresden e.V.
Die Interkulturellen Tage schließen mit der Abschlussveranstaltung — „young people, peace and music party“ für Jugendliche am 6. Oktober von 18 bis 1 Uhr im Plauener Bahnhof, Kinder- Jugend und Familienhaus, Altplauen 20.
Und nicht zu vergessen sind viele Veranstaltungen, die den Dresdner Bürgern einen Einblick in das Leben von Flüchtlingen ermöglichen, die Ihnen die kulturelle Vielfalt der unterschiedlichen Nationalitäten, die in Dresden leben, aufzeigen und die Möglichkeit der unmittelbaren Begegnung mit den in Dresden lebenden Migranten aus aller Welt ermöglichen.
Das Programm der Interkulturellen Tage können Sie downloaden (*.pdf, 185 KB).

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken