Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2006/09/c_014.php 29.05.2015 01:04:12 Uhr 19.09.2019 20:22:24 Uhr
06.09.2006

150 Euro Umzugsbeihilfe für Dresdner Studenten

Dresdner Studenten erhalten auch 2007 eine Umzugsbeihilfe. Die Einmalzahlung in Höhe von 150 Euro kann kassieren, wer wegen seines Studiums erstmals von außerhalb nach Dresden zieht und sich bis zum Ende dieses Jahres mit Hauptwohnsitz hier anmeldet. Vom 2. Januar bis zum 30. März 2007 ist die Umzugsbeihilfe dann beim Studentenwerk Dresden persönlich zu beantragen. Sie wird nur auf ein Inlandskonto überwiesen. Die Regelung gilt für sieben Bildungseinrichtungen — die Technische Universität Dresden, die Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden, die Hochschule für Musik Dresden „Carl Maria von Weber”, die Hochschule für Bildende Künste Dresden, die Palucca-Schule Dresden - Hochschule für Tanz, die Hochschule für Kirchenmusik Dresden und die Evangelische Hochschule für Soziale Arbeit Dresden.

Die Änderung des Wohnsitzes ist in den Dresdner Bürgerbüros und Meldestellen möglich, an insgesamt 13 Stellen im Stadtgebiet. Einen Überblick über alle Adressen, Telefonnummern und Öffnungszeiten bietet ein aktualisierter Handzettel zum Thema Umzugsbeihilfe für Studenten. Er liegt kostenlos im Studentenwerk Dresden, Fritz-Löffler-Straße 18, in den Informationsstellen der Dresdner Rathäuser, Ortsämter und Bürgerbüros und in den örtlichen Verwaltungsstellen aus. Auch im Internet ist er unter www.dresden.de/wegweiser (Anliegen: Umzugsbeihilfe für Studenten) abrufbar.

Seit Einführung der Umzugsbeihilfe in Dresden 2001 kamen fast 18.500 Studenten in den Genuss der finanziellen Unterstützung ihrer neuen Heimatstadt — im Jahr 2001 2.653, im Jahr 2002 2.504, im Jahr 2003 2.481, im Jahr 2004 2.851, im Jahr 2005 2.715 und im Jahr 2006, in dem die Zweitwohnungssteuer eingeführt wurde, sogar 5.283 Studenten. Die sächsische Landeshauptstadt möchte auch weiter das Anmeldeverhalten der Studenten mit der Umzugsbeihilfe stimulieren. Die Ausgaben dafür helfen, die Einnahmen über die Schlüsselzuweisungen nach dem Finanzausgleichsgesetz zu stabilisieren. Dabei zählt jeder Einwohner mit Hauptwohnsitz in Dresden.

Dresden verzeichnet als einzige sächsische Stadt neben Leipzig seit mehreren Jahren Bevölkerungszuwachs entgegen dem Trend in Ostdeutschland. Erst im August überschritt die Landeshauptstadt die Halbmillionen-Grenze. Der Junge Finn Kristen Donner, geboren am 12. August 2006, wurde offiziell als Dresdner Nummer 500.000 begrüßt.

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken