Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2006/08/c_081.php 29.05.2015 01:03:42 Uhr 13.11.2019 10:25:30 Uhr
Meldung vom 28.08.2006

Feierhalle auf dem Friedhof Dölzschen wird nach Sanierung eingeweiht

Förderverein gestaltet musikalische Feierstunde am kommenden Sonntag
Am Sonntag, 3. September 2006, 15 Uhr wird die Feierhalle auf dem Friedhof Dölzschen nach zweijähriger Sanierung wieder eingeweiht. Der Förderverein „Friedhofsfreunde Dölzschen e. V.“ gestaltet die musikalische Feierstunde, an der auch Bürgermeister Dirk Hilbert teilnimmt.
Die Feierhalle wurde in den Jahren 1927 bis 1928 erbaut. Die Dölzschener Gemeinde hatte den Architekten Otto Reinhardt mit der Planung und den Coschützer Baumeister Max Seiffert mit der Bauausführung beauftragt. Nach dem Krieg wurde die Feierhalle nur noch wenige Jahre genutzt, es fanden außer Trauerfeiern aber auch Erntedankfeste und Weihnachtsfeierlichkeiten dort statt.
Der Eigenbetrieb Städtisches Friedhofs- und Bestattungswesen Dresden übernahm als Verwalter des Friedhofs die Aufgabe, das Gebäude zu rekonstruieren und rettete es somit vor dem endgültigen Verfall. Nach zwei Jahren Bauzeit wurden die Arbeiten vor kurzem abgeschlossen. Insgesamt rund 190.000 Euro kostete die Sanierung. Das Gebäude wurde trocken gelegt und bekam eine Fußbodenheizung. Bei der Sanierung wurden die Aspekte des Denkmalschutzes berücksichtigt: Der Außenputz, die Bleiglasfenster, die Innenwandfarben und die Fußbodenplatten sind dem ursprünglichen Zustand nachempfunden.
Auch der Förderverein „Friedhofsfreunde Dölzschen e. V.“ setzte sich mit viel Engagement für die Erhaltung und Sanierung der Feierhalle ein. Die Mitglieder leisteten mit zahlreichen Benefizkonzerten einen Beitrag zur Finanzierung. Von den Spenden der Bürgerinnen und Bürger Dresdens und des Fördervereins konnte eine elektronische Orgel für die Feierhalle gekauft werden, die zur Einweihung erklingen wird. Der Vorsitzende des Fördervereins Professor Karl-Heinz Koch begleitet Viola Metz (Sopran) und Kai Wegner (Bass) an der Orgel. Auf dem Programm stehen Werke von Fr. W. Zachow, J. S. Bach, L. v. Beethoven und H. Peter.
Der Friedhof in Dölzschen wurde 1923 als Gemeindefriedhof angelegt. Er ist mit einer Fläche von 0,8 ha der kleinste kommunal verwaltete Friedhof in Dresden. Auf dem Friedhof befinden sich die Ruhestätten von bedeutenden Persönlichkeiten wie z. B. Prof. Victor Klemperer, Maler Erich Philipp und Prof. Karl Trinks.

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken