Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2006/08/c_057.php 29.05.2015 01:03:18 Uhr 22.11.2019 14:10:46 Uhr
Meldung vom 21.08.2006

Historischer Festumzug am 27. August

Am kommenden Sonntag ist es soweit: Der Historische Festumzug am 27. August 2006 wird der Höhepunkt des Stadtjubiläums 2006 sein. In über 80 Bildern ist die 800-jährige Stadtgeschichte von Dresden zu erleben. Auf einer Strecke von 3,5 Kilometern ziehen ca. 4.600 Darsteller und 200 Pferde an den Zuschauern vorbei.

Aktuelle Details zum Ablauf des Festumzugs am 27. August 2006 gaben heute der Erste Bürgermeister Dr. Lutz Vogel, der Intendant des Stadtjubiläums 2006, Dr. Werner Barlmeyer und der Regisseur und Dramaturg des Festumzugs, Joachim Schlese auf einer Pressekonferenz bekannt. „Seit ca. drei Jahren wurde der Festumzug durch das Veranstaltungsbüro der Landeshauptstadt in enger Zusammenarbeit mit zahlreichen Partnern intensiv vorbereitet. Ich denke, dass wir mit einzelnen Bildern und der Form der Präsentation unsere Stadt und deren Geschichte so wiedergeben, wie sie ist: schillernd, fulminant und widersprüchlich zugleich und dabei immer optimistisch. Ich wünsche den vielen Gästen und uns, dass sich diese Mühen gelohnt haben und der Festumzug zu einem unvergesslichen Ereignis wird,“ so der Erste Bürgermeister Dr. Lutz Vogel.

Die Resonanz im Vorfeld zeigt es, dass sich nicht nur wir als Organisatoren sowie die Dresdnerinnen und Dresdner auf den großen Festumzug anlässlich des 800-jährigen Jubiläums unserer Stadt freuen, sondern viele Besucher aus dem In- und Ausland, „Vor allem dass interessierte Gäste eigens für den Festumzug lange Reisen wie aus Amerika oder Italien auf sich nehmen, ist keine Seltenheit. Mich persönlich freut besonders das große Interesse der älteren Dresdnerinnen und Dresdner, wird der Festumzug doch einen großen Teil ihres Lebens widerspiegeln“, freut sich Dr. Werner Barlmeyer, Intendant Stadtjubiläum 2006, über die überwältigende Resonanz auf den Festumzug.

Der Festumzug wird von 14:00 Uhr bis 16.00 Uhr life vom mdr Fernsehen übertragen.

Route / Aufstellung
Die Aufstellung für den Festumzug erfolgt ab ca. 10 Uhr zwischen Ostra-Allee und Messehallen. Das Schaustellergelände ist vor allem für die Aufstellung des Bildes „Der Fürstenzug zu Dresden“ und weitere Bilder mit berittenen Statisten vorgesehen. Offizieller Start ist am Zwinger, entlang der Sophienstraße über Schloßplatz, Augustusbrücke, Köpckestraße, Carolaplatz, Carolabrücke, Steinstraße, Terrassenufer, Devrientstraße, Ostragehege. Die Auflösung des Festumzuges erfolgt in Höhe Sächsischer Landtag.
An dieser Stelle bitten die Veranstalter um Verständnis der Anlieger, die von 13 bis 17 Uhr mit Einschränkungen zu rechen haben.

Zeitrahmen:
Der Festumzug startet um ca. 14.00 Uhr in Höhe Kronentor Zwinger. Die Dauer des Festumzuges ist auf insgesamt ca. 2 ½ Stunden angesetzt, wobei auf jeden Fall Verzögerungen einzuplanen sind. Zu beachten ist, dass der Umzug selbstverständlich zeitlich versetzt vonstatten geht. Während beispielsweise die Spitze des Festumzuges um ca. 14:00 Uhr an den Besuchern am Schlossplatz vorüberzieht, wird es noch ca. weitere 45 Minuten dauern, bis die Besucher, die sich auf der Carolabrücke aufgestellt haben, das erste Bild des Festumzuges erleben werden.

Zugangsbedingungen/Sicherheit
Der Festumzug ist öffentlich zugänglich. Der unmittelbare Weg, den die Teilnehmer des Festumzuges nehmen, ist nur an bestimmten Stellen mit leichten Banderolen abgesperrt. Die Veranstalter appellieren an die Besucher, unbedingt die Paradestrecke freizuhalten. Der Umzug wird begleitet durch einen Sicherheitsdienst. Vor Umzugsbeginn werden die Veranstalter mit einem Jeep mit Lautsprecheranlage die Strecke abfahren und die Besucher um Disziplin und unbedingtes Freihalten der Strecke bitten. Die Veranstalter empfehlen sich im Bereich der Tribünen links und rechts aufzustellen und nicht davor.
Für Rollstuhlfahrer wird eigens eine spezielle, ebenerdige Fläche zur Verfügung gestellt, von wo aus der Festumzug einsehbar sein wird, da sie nicht auf die Tribüne können. Rollstuhlfahrer melden sich dafür bitte vorab beim Veranstaltungsbüro 2006, Telefon 0351-65 64 86 74.

Tribünen
Es gibt insgesamt sechs Tribünen, von denen aus man den Festumzug sitzend und gut einsehbar an sich vorbeiziehen lassen kann. Die Tribünen sind ausschließlich mit einem Ticket zugänglich, wobei fünf der Tribünen bereits ausverkauft sind. Es gibt lediglich noch einige Restkarten für die Tribüne an der Staatskanzlei. Diese Tickets sind für je 30 Euro einschl. Vorverkaufsgebühr erhältlich im Büro Veranstaltungsbüro 2006 im Stadtmuseum Dresden, Landhausstraße / Ecke Friesengasse (10 bis 16 Uhr), Telefon 0351-65 64 86 74.
Öffnung der Tribünen: Ab 12:00 Uhr können die Besucher nach Vorlage ihres Tickets die Tribünen betreten, wobei keine Platznummerierung erfolgt. Durch das Ticket wird dem Besucher eine der sechs Tribünen zugewiesen. Die Tribünen sind mit Sitzschalenplätzen ausgestattet, nicht überdacht, und der Festumzug ist von jedem Platz aus gut einsehbar.

Infomaterial / Infostellen
Die Broschüre Historischer Festumzug Dresden ist für 2 Euro unter anderem bei der Tourist Info (Schinkelwache, Prager Straße) erhältlich. Am Sonntag wird die Broschüre zudem direkt an der Festumzugsstrecke durch ein Promotionteam des Veranstaltungsbüro 2006 bzw. an den Infostellen vor Ort verkauft. Die Info-Türme, die bereits während der Stadtfestwoche im Einsatz waren, sind in der Nähe der Tribünen aufgestellt. Dort können die Besucher die Festumzugsbroschüre erwerben sowie weitere Informationen zum Festumzug bzw. zum Stadtjubiläum allgemein erhalten.
Für den Stadtkern gilt zu beachten, dass vor und während des Festumzuges die Schloßstraße / ab Höhe Piazza in Richtung Georgentor aus sicherheitstechnischen Gründen gesperrt sein wird. Lediglich Besucher mit Tribünentickets für die Tribüne an der Kathedrale und Schloßplatz können diesen Zugang benutzen.

Getränke- und Imbissstände
25.08., 18:00 bis 24:00 Uhr: Theaterplatz
26.08., 11:00 Uhr bis 24:00 Uhr: Theaterplatz, Schlossplatz, Brückenkopf Augustusbrücke, Terrassenufer, Hauptstraße
27.08., 11:00 Uhr bis 21:00 Uhr: Theaterplatz, Schlossplatz, Brückenkopf Augustusbrücke, Terrassenufer, Hauptstraße, Sophienstraße, Postplatz, Staatskanzlei
Für ausreichend öffentliche Toiletten ist gesorgt.

Kulturelles Begleitprogramm
In einem Programmzelt auf dem Theaterplatz wird es am Freitag und Sonnabend ergänzend zum Getränke- und Imbissangebot eine kleine musikalische Umrahmung geben. Am Sonntag tritt nach Abschluss des Festumzuges auf einer kleinen Bühne am Italienischen Dörfchen Thomas Stelzer mit Band auf. Zudem können sich die Besucher auf die Gruppe GROTEST MARU und deren Stelzendarbietung in traumhaften Kostümen freuen (von 17:30 Uhr bis 18:15 Uhr auf Neustädter Seite beginnend über die Augustusbrücke in die Altstadt).

Feuerwerk
Anlässlich des Festumzuges findet am Vortag, Sonnabend, 26. August, ab 23:00 Uhr ein Großfeuerwerk statt. Dieses musik-synchrone pyrotechnische Spektakel der WECO Pyrotechnische Fabrik GmbH / Werk Freiberg ist zu sehen und zu hören von:
· Carolabrücke
· Terrassenufer
· Brühlsche Terrasse
· erstes Drittel der Augustusbrücke von Altstädter Seite aus (die anderen 2/3 sind aus Sicherheitsgründen gesperrt).

Informationen zu Verkehrseinschränkungen am Wochenende 26./27. August in Dresden
Im Zusammenhang mit der Vorbereitung und Durchführung des Historischen Festumzuges zum Stadtjubiläum und einem Auftaktfeuerwerk am Vorabend (23:00 Uhr) ergeben sich eine Reihe von Verkehrseinschränkungen. Dies betrifft hauptsächlich:
· Sperrung Augustusbrücke und des Terrassenufers entlang der Brühlschen Terrasse am 26.08.06 von 22.00 bis 23.30 Uhr (Feuerwerk)
· Umfangreiche Straßensperrungen im Stadtzentrum auf Altstädter Seite sowie im Bereich des Ostrageheges am 27.08.06 von 8.00 bis 18.00 Uhr, für den Bereich des Ostrageheges bis 20.00 Uhr. Insbesondere betreffend: Magdeburger Straße, Weißeritzstraße (ab Friedrichstr. in Richtung ebenfalls gesperrter Pieschener Allee), Ostra-Ufer, Devrientstraße, Maxstraße, Ostra-Allee, Sophienstraße, Theaterplatz, Terrassenufer, Augustusbrücke, Steinstraße, Am Zwingerteich, Wilsdruffer Straße (nur westwärts)
· Vor Festumzugsbeginn kommen ab 13.00 Uhr (bis ca. 18.00 Uhr) folgende Sperrungen hinzu: Robert-Blum-Straße, Große Meißner Straße, Köpckestraße, Hainstraße (nur stadteinwärts), Albertstraße (nur stadteinwärts), Carolabrücke, St. Petersburger Straße (ab Pirnaischer Platz nordwärts), Pillnitzer Straße (zwischen Zirkusstraße und Rathenauplatz)
Der ansonsten durch das Stadtzentrum führende überörtliche Verkehr, insbesondere im Zuge der B 170 und B 172 wird in den genannten Zeiträumen über den sog. 26er Ring umgeleitet.

Von nicht unbedingt nötigen Fahrten mit Kraftfahrzeugen in das Stadtzentrum wird abgeraten. Es empfiehlt sich öffentliche Verkehrsmittel (S-Bahn, Straßenbahn, Bus) zu benutzen oder auf diese umzusteigen. Die Dresdner Verkehrsbetriebe AG beabsichtigt den Straßenbahnverkehr trotz der o. g. Sperrungen auf den Trassen Albertplatz - Pirnaischer Platz und Leipziger Straße - Carolaplatz aufrechtzuerhalten, wobei mit Fahrplanabweichungen gerechnet werden muss. In diesem Zusammenhang wird auf entsprechende Veröffentlichungen hierzu seitens des Unternehmens verwiesen.

Folgende Busparkplätze stehen am 27.08.06 nicht zur Verfügung:Pieschener Allee (bereits ab 26.08.06), Carolabrücke, Am ZwingerteichErsatzstellplätze werden eingerichtet auf der Bremer Straße stadtauswärts. Die Zufahrt dorthin sollte über Friedrichstraße oder Waltherstraße (hier der Umleitung über Friedrichstraße folgend) gewählt werden.

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken