Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2006/07/c_075.php 29.05.2015 01:02:09 Uhr 13.11.2019 06:11:24 Uhr
Meldung vom 24.07.2006

Umzugswünsche in Dresden und Leipzig

Im Jahr 2005 führte nicht nur Dresden, sondern auch die Stadt Leipzig eine Kommunale Bürgerumfrage durch. Die Dresdner Kommunale Statistikstelle wertete beide Umfragen aus.
Vergleichbar sind danach z. B. die Aussagen zu den Umzugswünschen und zur Lärmbelästigung im Wohnumfeld, wobei in Leipzig nur nach den Umzügen innerhalb der nächsten zwei Jahre („sicher“ oder „möglicherweise“) gefragt wurde.

Die Umzugsvorhaben sanken in Dresden auf das seit 1993 niedrigste Niveau. Innerhalb der nächsten zwei Jahre wollen in beiden Städten übereinstimmend fast 14 Prozent der Haushalte umziehen. Nur unter den 35- bis 44-jährigen Befragten ist sich in Dresden ein größerer Anteil sicher, in Kürze die Wohnung zu wechseln (darunter suchen 58 Prozent eine größere Wohnung). Auf längere Sicht planen weniger Dresdner als Leipziger einen Umzug.

Auch die bevorzugten Umzugsziele ähneln sich in beiden Städten: Fast jeder Zweite will innerhalb des Stadtteiles/Stadtbezirkes bleiben, ein weiteres Viertel möchte zumindest die Stadt nicht verlassen. Ins städtische Umland, wo noch in den 90-er Jahren relativ viele Familien ihre Wohnzukunft suchten, zieht es jeweils etwa jeden 15. umzugswilligen Haushalt.

In Dresden suchen mehr Haushalte eine kleinere Wohnung, während in Leipzig berufliche Gründe eine größere Rolle spielen. Auch wollen sich in Dresden mehr Haushalte Wohneigentum leisten.
Betrachtet man die jeweiligen Rahmenbedingungen, erscheint das plausibel:
Leipzig hat nach wie vor eine höhere Arbeitslosenquote und das durchschnittliche Haushaltsnettoeinkommen liegt in Dresden um etwa zehn Prozent höher als in der Messestadt.
Die Wahrnehmung von Straßenverkehrslärm ist zunehmend ein wichtiges Kriterium bei der Entscheidung für oder gegen eine Wohnung. Von den Befragungen fühlen sich insgesamt mehr Dresdner als Leipziger vom Straßenlärm in ihrer Wohnumgebung belästigt.

Ausführlichere Informationen enthält das Faltblatt 3/2006 „Dresdner Zahlen aktuell“, kostenlos erhältlich bei der Kommunalen Statistikstelle, Nöthnitzer Straße 5,
Telefon (03 51) 4 88 11 00, Fax (03 51) 4 88 69 13, E-Mail: statistik@dresden.de). Alle Ergebnisse der Kommunalen Bürgerumfrage 2005 enthält eine Broschüre für 12 Euro gleichfalls hier erhältlich.

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken