Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2006/07/c_052.php 29.05.2015 01:01:48 Uhr 19.11.2019 16:14:14 Uhr
Meldung vom 17.07.2006

Baden im Waldbad Weixdorf und Marienbad Weißig eingeschränkt

Die hochsommerlichen Temperaturen laden zum Baden ein. Damit der Badespaß nicht zu gesundheitlichen Problemen führt, werden immer wieder umfangreiche Untersuchungen des Badewassers vorgenommen. Nicht nur die Bademeister sind verpflichtet, verschiedene Parameter des kühlen Nass’ unter die Lupe zu nehmen, auch die Prüfer des Gesundheitsamtes ziehen in bestimmten Abständen ihre Wasserproben. Dabei wurden im Planschbecken des Marienbades Weißig Keime und im Waldbad Weixdorf Zerkarien festgestellt.
Deshalb bleibt das Waldbad Weixdorf bis zum 19. Juli geschlossen. Das Planschbecken des Marienbades in Weißig bleibt vorerst ebenfalls für den Badebetrieb gesperrt.
Bei den lang anhaltenden überhöhten Temperaturen finden bestimmte Mikroorganismen ideale Vermehrungsbedingungen. Zerkarienbefall kann in allen Badegewässern ohne chemische Wasseraufbereitung (Desinfektion durch Chlor) auftreten. Das Risiko des Auftretens der Erreger der Badedermatitis ist auch in optimal betriebenen Naturbädern nicht auszuschließen.

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken