Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2006/07/c_006.php 29.05.2015 01:00:52 Uhr 20.11.2019 15:03:27 Uhr
Meldung vom 03.07.2006

Erste Vermittlungs- und Beratungsstelle für Kindertagespflege eröffnet

OUTLAW gGmbH vermittelt Tagespflegeplätze und berät rund um die Kindertagespflege im Auftrag der Stadt
Bürgermeister Tobias Kogge eröffnete heute auf der Franz-Liszt-Straße 13 die erste Beratungs- und Vermittlungsstelle für Kindertagespflege, welche vorrangig für Kinder im Alter von 0 bis 3 Jahren angeboten wird. Bis zu maximal fünf Kinder dürfen in geeigneten Privathaushalten betreut werden.
Der freie Träger der Jugendhilfe OUTLAW gGmbH erhält den Auftrag der Stadt, das Angebot der Kindertagespflege in Leuben, Prohlis und Plauen bedarfsgerecht auszubauen. Zwei Sozialpädagoginnen und eine Psychologin beraten Familien bei der Auswahl eines geeigneten Tagespflegeplatzes, vermitteln Kindertagespflegepersonen und begleiten die bestehenden Betreuungsverhältnisse. Die Beratungs- und Vermittlungsstelle sichert eine kontinuierliche Weiterbildung der Tagesmütter und —väter und den Ausbau von Netzwerken zur fachlichen Reflexion. Sie übernimmt Hausbesuche und kümmert sich um Ersatz, sollte mal jemand ausfallen.
Gegenwärtig gibt es in Leuben elf Tagespflegepersonen mit 41 Plätzen. Davon sind 35 Plätze belegt (85,4 Prozent). In Prohlis bieten 19 Tagespflegepersonen insgesamt 79 Plätze an, von denen 74 Plätze belegt (93,7 Prozent) sind. 82 Plätze und 20 Tagespflegepersonen hat Plauen. Hier werden gegenwärtig 72 Kinder (87,8 Prozent) in Tagespflege betreut. Insgesamt koordiniert OUTLAW damit 50 Tagespflegepersonen und 202 Betreuungsplätze.
Der Träger OUTLAW gGmbH
Die OUTLAW gGmbH erhielt auf Grund ihrer bundesweiten Erfahrungen und hohen Fachkompetenz in der Arbeit im frühkindlichen Bereich den Zuschlag für diese Aufgabe nach einer öffentlichen Ausschreibung auf der Grundlage eines Jugendhilfeausschussbeschlusses vom 2.03.2006.
Rund 1500 Kinder und Jugendliche werden von OUTLAW bundesweit betreut, neben verschiedenen Jugendhilfe-Projekten betreibt der Träger in Dresden zwei Kindertageseinrichtungen.
Kindertagespflege in Dresden seit 2001
Vor zehn Jahren gab es in Dresden 32 Betreuungsplätze, in diesem Jahr sind es aktuell bereits 925. Die Zahl der Tagespflegepersonen stieg seit 1996 auf aktuell 224. Der 1.000 Tagespflegeplatz in Dresden wird voraussichtlich im Oktober/November 2006 zugelassen. Die meisten Kinder werden von Tagesmüttern betreut. Gegenwärtig gibt es sechs Männer, die sich dieser Aufgabe gewachsen fühlen. Das Alter der Tagesmütter- und väter spannt sich von 23 bis 60 Jahren. Eine Tagesoma ist schon 66 Jahre. Zehn Tagespflegepersonen betreuen gleichzeitig ihre eigenen Kinder.
Jahr / Tagespflegepersonen / Plätze / Auslastung

Juni 1996 / 8 / 32 Plätze / 16 Plätze belegt (50,0 %)
Juni 2001 / 59 / 185 Plätze / 104 Plätze belegt (56,2 %)
Juni 2006 / 224 / 925 Plätze / 873 Plätze belegt (94,4 %)
Prognose bis Ende 2006 / 250 / 1025 Plätze
Qualität der Kindertagespflege
Besonders wichtig ist, die Qualität der Kindertagespflege zu sichern. Ein Kind ist sehr früh in der Lage, wahrzunehmen, zu handeln und zu denken. Die frühe Kindheit ist die lernintensivste und prägendste Phase im Leben eines Menschen. Kinder, die in Kindertagespflege betreut werden, müssen die gleichen Entwicklungsbedingungen wie die Kinder in Kitas erhalten. Dafür ist es nötig, die Ausstattung und das Umfeld der Pflegeplätze kontinuierlich auf die Einhaltung der bestehenden Standards zu prüfen und die Tagesmütter- und väter stetig aus- und weiterzubilden. Alle Tagespflegepersonen mit nichtpädagogischer Ausbildung haben in Dresden bis zum Ende des Jahres 2007 das Curriculum für Kindertagespflege absolviert.
Grundlage der Betreuung der Kinder ist der gleiche Bildungsplan, der für unter Dreijährige vorsieht, deren Charaktere und Talente zu stärken und dem Kind zu helfen, ein gesundes stabiles Selbstkonzept zu entwickeln.
Fällt eine Tagespflegeperson aus, muss für schnellen Ersatz gesorgt werden. In Dresden gibt es dafür verschiedene Möglichkeiten. So unter anderem Ersatztagespflegepersonen, welche vier bis fünf Tagespflegestellen kontinuierliche begleiten und betreuen. Jede Tagespflegeperson kann sich aber auch individuell eine Ersatztagespflegeperson aus ihrem Bekannten- oder Verwandtenkreis bewilligen lassen.
Die Landeshauptstadt Dresden setzt auf den Ausbau der Kindertagespflege in Dresden und wird mit Lobbyarbeit die öffentliche Akzeptanz weiter erhöhen. Es soll zwei verlässliche Angebote für kleine Kinder in Dresden geben:
Kindertagespflege und Kindereinrichtung. Neben der heute eröffneten Beratungs- und Vermittlungsstelle sollen im Stadtgebiet von Dresden bis zum Jahr 2007 noch insgesamt drei Beratungs- und Vermittlungsstellen etabliert werden, so dass dieses Angebot flächendeckend für den gesamten Bereich der Kindertagespflege zur Verfügung steht.

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken