Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2006/06/c_074.php 29.05.2015 01:00:11 Uhr 21.11.2019 19:23:55 Uhr
Meldung vom 26.06.2006

Neueste Straßenbahn wird nach Partnerstadt benannt

Columbus fährt bald durch Dresden
Die neueste Straßenbahn der Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) AG wurde heute auf den Namen „Partnerstadt Columbus/Ohio“ getauft. Im Beisein der DVB-Vorstände Hans-Jürgen Credé und Reiner Zieschank enthüllte der Stadtplanungsamtsleiter der US-amerikanischen Partnerstadt Vincent Papsidero, der momentan zum Arbeitsbesuch in Dresden weilt, feierlich den Schriftzug und das Wappen an dem neuesten DVB-Niederflurwagen 2601. Als Dankeschön durfte der Taufpate dann unter Anleitung eines Fahrlehrers einen Stadtbahnwagen selbst steuern.
Damit wurde der Startschuss für weitere „Straßenbahntaufen“ gegeben. Elf Bahnen, die demnächst aus Bautzen geliefert werden, bekommen Namen Dresdner Partnerstädte. Angesichts des 800. Jubiläums der sächsischen Landeshauptstadt eine passende Idee. Es ist mittlerweile schon Tradition, den neu ausgelieferten Stadtbahnwagen vor ihrem ersten Einsatz einen Namen zu geben. Nachdem bereits 32 lange Straßenbahnen auf die Namen sächsischer Städte und Gemeinden sowie den Freistaat Sachsen getauft wurden, erhalten die neuen Fahrzeuge vom Typ NGT D8 DD ein internationales Gesicht. Mit rund 30 Metern Länge ist dieses dreiteilige Fahrzeug die kleinere Version des bereits in Dresden fahrenden ehemals längsten Straßenbahnwagens der Welt und soll vorrangig auf weniger nachfragestarken Linien wie der 6, 8, 9, 10 und 12 zum Einsatz kommen.
Bei der Typbezeichnung steht NGT dabei für Niederflurgelenktriebwagen, D8 für Drehgestelltechnik mit acht Achsen und das DD für Dresden. Der Preis pro Wagen beläuft sich auf reichlich 2 Mio. Euro, wovon 50 Prozent durch Bundesmittel gefördert werden. Bevor der erste Wagen dieses neuen Typs im Liniendienst eingesetzt werden kann, sind noch umfangreiche Tests erforderlich. Ab Juli soll er dann auch mit Passagieren auf Dresdens Gleisen unterwegs sein.
Nach Inbetriebnahme des neuesten Stadtbahnwagens besteht die Fahrzeugflotte der DVB AG, neben den älteren Tatras, aus insgesamt 116 Niederflurbahnen. Von rund 150 täglich eingesetzten Zügen sind also inzwischen deutlich mehr als zwei Drittel moderne Stadt-bahnwagen. Sind Mitte 2008 alle 30 Bestellungen ausgeliefert, fahren in Dresden fast nur noch Wagen mit ebenerdigen Ein- und Ausstiegen.

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken