Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2006/06/c_026.php 29.05.2015 00:59:21 Uhr 17.09.2019 13:55:13 Uhr
12.06.2006

„AusnahmeZustand“ ab 15. Juni im Programmkino Ost

Bundesweites Filmfestival zu Depression und psychischen Krankheiten
Psychische Erkrankungen sind nicht selten. Fast jeder dritte Mensch erfährt einmal im Leben eine psychische Krise. Diesem wichtigen Thema widmet sich das bundesweite Filmfestival „AusnahmeZustand“ im Programmkino Ost auf der Schandauer Straße 73. Die Landeshauptstadt Dresden ist Mitveranstalter. Vom 15. Juni bis 21. Juni 2006 werden acht internationale Dokumentarfilme zum Thema Depressionen und psychische Erkrankungen gezeigt. Im Anschluss bieten Diskussionen mit Betroffenen, Angehörigen und Experten eine ganz konkrete Auseinandersetzung mit dem Thema. Zu jeder Veranstaltung wird es einen Infostand vom Sozialpsychiatrischen Dienst der Stadt Dresden geben. Am 21. Juni 2006 ist die Jugend- und Drogenberatungsstelle vor Ort.
Organisiert wird das Festival vom Verein „Irrsinnig Menschlich e.V. in Zusammenarbeit mit der „Aktion Mensch“, der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen und dem Netzwerk digitalen Programmkinos Deutschlands. Gemeinsam engagieren sie sich sich, in Kooperation mit Wohlfahrtsverbänden, Bürgerinitiativen, Gemeindepsychiatrischen Trägern und Kommunen, für ein Stück mehr Normalität im Umgang mit psychischen Krisen und Krankheiten. Das Festival startete am 27. April in Berlin, Kiel, Leipzig und München und ist jetzt bis Oktober in über 50 weiteren Städten unterwegs.
Das komplette Programm des Filmfestivals „AusnahmeZustand“ finden Sie im Internet unter www.programmkino-ost.de .

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken