Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2006/04/c_007.php 29.05.2015 00:56:36 Uhr 23.11.2019 03:41:04 Uhr
Meldung vom 03.04.2006

Aktueller Wasserstand: 7,40 Meter – Tendenz: gleichbleibend bis langsam steigend

Hochwasserlage in Dresden weiter angespannt
Die Hochwasserlage in der sächsischen Landeshauptstadt ist weiter angespannt. Jedoch hält die bereits am Wochenende vorherrschende gleichbleibende bis langsam steigende Tendenz an. Um 7 Uhr morgens stand das Wasser am Pegel Dresden (Augustusbrücke) bei 7,37 Meter. Mittags um 11 Uhr wurden hier 7,40 Meter registriert.
Dennoch werden weiter steigende Wasserstände erwartet. Ab morgen soll sich am Pegel Dresden der langgestreckte Hochwasserscheitel zeigen. Das Landeshochwasserzentrum gibt ihn mit einer abgeschätzten Höhe von 7,55 Meter bis 7,80 Meter für die Stadt an. Ein Rückgang der Wasserführung wird danach nur sehr langsam einsetzen, so dass die Belastung für Deiche und Schutzanlagen hoch bleibt. Es gibt Kontrollen rund um die Uhr und Sicherungsarbeiten nach Erfordernis. Derzeit sind in Dresden etwa 1.000 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Technischem Hilfswerk und Polizei im Einsatz. Sie erinnern daran, dass das Betreten der Deiche verboten ist.
In Dresden gilt weiterhin die Hochwasseralarmstufe 4 mit einem Katastrophenalarm für die Gebiete Gohlis und Laubegast/Zschieren. Zahlreiche Straßen in Elbnähe, darunter das Terrassenufer und die Bundestraße 6 in Niederwartha, sind gesperrt, außerdem das Blaue Wunder (Loschwitzer Brücke). Seit heute Morgen 7 Uhr ist die linkselbische Uferstrecke Alttolkewitz - Wehlener Straße zwischen Salbachstraße und Donathstraße voll gesperrt. Eine Umleitung führt den Verkehr über Salzburger Straße, Pirnaer Landstraße, Marienberger Straße und Salbachstraße.
Wenn Bürger Hilfe benötigen oder bereitstellen wollen, steht das Bürgertelefon unter der Rufnummer 03 51/ 4 88 76 66 zur Koordinierung zur Verfügung. Es ist rund um die Uhr besetzt. Über die aktuellen Pegelstände und Hochwasserwarnungen zur Elbe kann man sich jederzeit im Internet unter www.hochwasserzentrum.sachsen.de oder am automatischen Messwertansager über Telefon 03 51 / 194 29 informieren. Auch der mdr-Videotext ab Seite 530 gibt Auskunft.
Überschwemmungsgefährdete Flächen und Grundwasserstände sind im Internet unter der Adresse www.dresden.de/umweltauskunft ersichtlich.

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken