Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2006/03/c_104.php 29.05.2015 00:56:21 Uhr 13.11.2019 11:02:13 Uhr
Meldung vom 30.03.2006

Katastrophenalarm für Gohlis, Laubegast und Zschieren nicht vor Freitag Nachmittag zu erwarten

Hochwasser steigt langsamer als erwartet
Das Hochwasser der Elbe steigt langsamer als erwartet. Frühestens Freitag Vormittag (31. März) erreicht der Pegel in Dresden 7 Meter, vorausgesetzt starker Regen sorgt nicht für zusätzliches Wasser. Bei gleich bleibenden Bedingungen könnten am Sonnabend, 1. April 7,50 Meter erreicht werden.
Die heute Nachmittag angekündigte, mögliche Evakuierung von Teilen der Bevölkerung wird danach nicht vor Sonnabend, 1. April nötig.
Die Bewohner der elbnahen, besonders gefährdeten Stadtgebiete in Gohlis, Laubegast und Zschieren sind trotzdem gut beraten, sich auf das Hochwasser einzustellen. Besonders die Gohliser sollten weiter auf eine mögliche Evakuierung Sonnabend, 1. April vorbereitet sein. Der genaue Zeitpunkt wird rechtzeitig bekannt gegeben. Die Notunterkünfte mit Betten sind eingerichtet bzw. werden noch eingerichtet.
In einer Pressekonferenz am Freitag, 31. März, 15:30 im Rathaus am Dr.-Külz-Ring 13, 3. Etage Zimmer 13 wird über die Hochwasserlage und die Vorbereitungen zum Schutz der Bevölkerung informiert.
Gefahrengebiete:
Gohlis:

  • Fährmannweg
  • Elbstraße
  • Flensburger Str. 30-32
  • rechts von Flensburger Str.
  • rechts von Gartenstraße
  • Meißner Str., Höhe Winkelwiesen

Laubegast/Zschieren:

  • Am alten Elbarm (Reihenhaussiedlung)
  • Trieskestr.
  • Wilhelm-Weitlingstr. 5a-101
  • Tzschierener Elbstr.
  • Struppener Str. ab Kreuzung Wilhelm-Weitlingstr.
  • Gartenstr.
  • Feldweg
  • Laubegaster Ufer
  • Klausenburger Str.
  • Neuberinstr.

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken