Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2006/02/c_078.php 29.05.2015 00:54:57 Uhr 17.11.2019 08:49:14 Uhr
Meldung vom 27.02.2006

Universität Nara/Japan trifft Angebote der Jugendberufshilfe in Dresden

In der Zeit vom 27. Februar bis 02. März 2006 besucht Professor Ikuta von der Pädagogischen Universität Nara aus Japan verschiedene Projekte der Jugendhilfe in Dresden. Das Jugendamt Dresden initiierte den Besuch und organisiert Arbeitstreffen zwischen Ikuta, Sozialpädagogen und Lehrern. Es knüpft damit an ähnliche Treffen im März und September 2005 an.
Aus seinen Forschungsschwerpunkten Sozialpädagogik und Menschenrechte heraus interessiert sich der Gast insbesondere für die Jugendberufshilfe. Auf dem Besuchsplan stehen das Kinder- und Jugendhaus „Plauener Bahnhof“ des VSP e. V., die Jugendwerkstatt Prohlis der AWO gGmbH, das Qualifizierungsprojekt „Leg los“ des Frauenförderwerkes Dresden, der Jugendmigrationsdienst des Caritasverbandes für Dresden e. V., die Jugendhilfestation der Gemeinnützigen Gesellschaft Striesen Pentacon e. V., die mobile Straßensozialarbeit des Diakonischen Werkes, Stadtmission Dresden e. V., die Jugendwerkstatt „move2“ des BSW e. V. und aus dem Förderschulbereich die Adolph Kolpingschule Dresden.

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken