Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2006/02/c_074.php 29.05.2015 00:54:54 Uhr 21.11.2019 19:23:27 Uhr
Meldung vom 24.02.2006

Dresden hilft: Gymnasium Dresden-Plauen spendet Spielplatz für Schule in Sri Lanka

Kinderlachen und Gewimmel auf dem Schulhof der BT/Thalankudah R.C.T.M School: Jetzt ist er fertig – der „Dresdner“ Spielplatz für die Mädchen und Jungen der Grundschule im sri-lankischen Dorf Vedarkudiyiruppu, das vom Tsunami zerstört wurde. Die Kosten von 770 EURO wurden durch Spenden des Gymnasiums Dresden-Plauen im Rahmen der Aktion „Dresden hilft“ der Landeshauptstadt Dresden und der Dresdner Hilfsorganisation arche noVa e. V. finanziert. Zahlreiche Bürger, Vereine und Institutionen hatten sich dieser Aktion angeschlossen, so auch das Gymnasium. Den Spielplatz hat arche noVa in den letzten Tagen zusammen mit lokalen Handwerksbetrieben errichtet. Eine Schaukel, Drehscheibe, Wippe und ein Karussell sorgen nun auf dem Schulgelände für ausgelassene Spielfreude - für viele Kinder die einzige Gelegenheit vom Alltag abzuschalten. Viele der Schüler sind vom Tsunami unmittelbar betroffen, haben einen oder beide Elternteile und Verwandte und/oder ihr Zuhause verloren. Das Dorf rings um die Schule ist zwar wieder aufgebaut, dennoch bleiben Wunden - gerade bei den jüngsten Betroffenen der Katastrophe.

Das Gymnasium Dresden-Plauen hatte nach dem Tsunami in allen Klassen Spenden gesammelt. Mit dem Erlös aus Kuchenbasaren und einer großen Altstoffsammlung kamen insgesamt 1.000 EURO zusammen. „Das Geld sollte nicht anonym gespendet sondern für ein ganz konkretes Hilfsprojekt in Südostasien bereitgestellt werden, sodass für unsere Schüler auch erlebbar wird, wo, wem und wie mit dem Geld geholfen wird“, betont die Schulleiterin Dr. Ulrike Ostermaier. Bei dem Ausmaß der Zerstörung und dem nur langsam vorankommenden Wiederaufbau dauerte es länger als gedacht, eine Schule im Einsatzgebiet von arche noVa auszuwählen. Schließlich fiel die Entscheidung auf die BT Thalankudah Grundschule in Vedarkudiyiruppu eine halbe Autostunden südlich der Stadt Batticaloa an der Ostküste Sri Lankas. 146 Mädchen und Jungen im Alter von sechs bis zehn Jahren lernen in fünf Klassen an dieser Schule. Unterrichtsmaterialien sind knapp, deshalb will das Gymnasium Dresden-Plauen von den restlichen 230 EURO seiner Spende Hefte und Schreibutensilien kaufen. Das arche noVa – Büro in Batticaloa wird alles Nötige im Land selbst besorgen.

Im Rahmen der Aktion „Dresden hilft“ sind 2005 insgesamt Spenden in Höhe von 567.000 EURO auf dem Konto von arche noVa eingegangen. Davon wurden bis heute rund 500.000 EURO verwendet, u. a. für Brunnensanierungen, Mikrokreditprogramme für allein stehende und verwitwete Frauen, Hygieneprogramme in Waisenhäusern sowie die Verteilung und Installation von Wassertanks in Sri Lanka, Südindien und auf den Malediven.

„Dresden hilft“ ist inzwischen auf Pakistan erweitert worden. Deshalb ruft Oberbürgermeister Ingolf Roßberg die Dresdner wiederum zu Spenden auf, diesmal für die Erdbebenopfer in Pakistan, wo arche noVa - Teams seit Dezember 2005 im Einsatz sind. Für die Wiederherstellung von zerstörten Trinkwasserleitungen in 17 Dörfern wird noch dringend Geld benötigt:
Spendenkonto von arche noVa e. V.:
Kennwort: Pakistan
Konto: 3120115699
Bankleitzahl: 850 503 00
Ostsächsische Sparkasse Dresden

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken