Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2006/02/c_034.php 29.05.2015 00:54:22 Uhr 19.09.2019 20:08:01 Uhr
10.02.2006

Und wieder schiebt der Winterdienst Schnee

Die Nacht brachte in Dresden 8 bis 10 Zentimeter Neuschnee, und es schneit weiter. Vor allem in den Höhenlagen bleibt der feuchte Schnee bei Temperaturen um den Gefrierpunkt liegen und führt zu glatten Straßen.

Um trotzdem für sichere Verhältnisse auf den wichtigsten Straßen der sächsischen Landeshauptstadt zu sorgen, standen die Männer vom Winterdienst heute sehr früh auf. Bereits seit 3 Uhr sind 48 Arbeitskräfte mit 36 Räum- und Streufahrzeugen im Stadtgebiet unterwegs. Sie konzentrieren sich auf das betreute Hauptnetz, hier vor allem die höher gelegenen Stadtteile, Buslinien, Gefällestrecken, Pflasterstraßen und Brücken. Ab 5 bis 8 Zentimeter Schneehöhe kamen die Räumfahrzeuge zum Einsatz. In Schönfeld-Weißig waren Schneeverwehungen zu beseitigen.

Die Bahnhofstraße in Dresden-Niedersedlitz bleibt auf dem Abschnitt zwischen Sosaer Straße und Prof.-Billroth-Straße weiter gesperrt. Hier gibt es Straßenschäden nach dem Hochwasser am Lockwitzbach. In Laufe des Tages könnte der LKW-Stau auf der A 17 zu Behinderungen im Stadtverkehr führen.

Der Winterdienst bleibt heute bis voraussichtlich 21 Uhr mit voller Besetzung im Einsatz. Weitere Schneefälle sind vorhergesagt. Auch am Wochenende richtet sich der Winterdienst auf Arbeit ein. Anlieger sind gehalten, Gehwege freizuhalten und abzustreuen — heute und am Sonnabend zwischen 7 und 20 Uhr und am Sonntag zwischen 9 und
20 Uhr.

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken