Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2006/02/c_019.php 29.05.2015 00:54:02 Uhr 19.11.2019 03:17:03 Uhr
Meldung vom 06.02.2006

Kunst- und Förderpreis für Dresdner Künstler

Landeshauptstadt ehrt Fotografin Evelyn Richter und die Künstlergruppe 7. Stock
Seit 1993 werden Künstler mit dem Kunstpreis und dem Förderpreis der Landeshauptstadt Dresden ausgezeichnet. Preisträger sind Künstlerinnen und Künstler, die in Dresden einen Schwerpunkt ihrer Arbeit haben, deren Werk von großer Bedeutung für die Stadt und von herausragender künstlerischer Aussage ist. Vorschläge dafür kommen aus Dresdner Vereinen und Verbänden, aus Kultureinrichtungen, aus dem Kulturausschuss und dem Geschäftsbereich Kultur der Landeshauptstadt.
Die Auswahljury tagte am 6. Dezember 2005 und wählte die Preisträger für 2006 aus 29 Vorschlägen (2005 waren es 25 Vorschläge) aus der Bildenden Kunst, der Darstellenden Kunst, Literatur, Medien und Musik aus.
Kunstpreis der Landeshauptstadt Dresden 2006
Den Kunstpreis der Landeshauptstadt Dresden 2006 erhält die Fotografin
Prof. Evelyn Richter.
Begründung der Jury: Frau Prof. Richter entwickelte sich zu einer der bedeutendsten Vertreterin der sozialdokumentarisch geprägten Fotografie der damaligen DDR. In der Ausstellung 2005 im Museum der Bildenden Künste Leipzig wurde das Lebenswerk Evelyn Richters, vornehmlich bis 1989 auf das eindrucksvollste präsentiert. Prof. Richter steht in der Tradition der Dresdner Fotografie. Ihre Themen sind der Mensch und sein soziales Umfeld, die Bildende Kunst sowie Dresdner Künstlerporträts und Arbeiten zur Musik. Ihre Fotos sind von hohem künstlerischem und dokumentarischem Wert. Eine Vielzahl von regionalen und internationalen Ausstellungen bestätigen ihr Können.“
Professorin Evelyn Richter wurde 1930 in Bautzen geboren. Sie lebt und arbeitet in Dresden und Neukirch in der Lausitz. Bei Pan Walther und Fritz Fiedler erhielt sie von 1948 bis 1951 ihre fotografische Ausbildung. In den Vereinigten Gewerbestätten Dresden arbeitete Evelyn Richter 1951/52 als Laborantin und wechselte 1952 als Fotografin für Spannungsoptik an das Institut für technische Mechanik der Technischen Universität Dresden. 1953 begann sie ihr Studium der Fotografie an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig (HGB). Nach Beendigung dieses Studium 1955 begann Evelyn Richter freischaffend zu arbeiten. In dieser Zeit war sie Mitglied der Gruppe „action fotografie“ (1) (1956-1958) in Leipzig und der „gruppe“(2) (1957 bis 1959). An der HGB Leipzig erhielt die Künstlerin 1981 bis 1990 einen Lehrauftrag und später eine Dozentur für Fotografie. 1990/1991 folgte ein Lehrauftrag für Fotografie an der Fachhochschule Bielefeld. An der HGB Leipzig wurde sie 1991/ 2001 Dozentin und erhielt die Ehrenprofessur.
Frau Prof. Evelvn Richters Arbeit wurde mehrfach mit Preisen und Auszeichnungen geehrt: Ehrenpreis für Fotografie des Kulturbundes der DDR (1975), Ehrenpreis der „photokina“ Köln (1978), Kunstpreis Leipzig (1989) und Kulturpreis der Deutschen Gesellschaft für Photografie (1992). 1997 erhielt sie ein Stipendium an der Deutschen Akademie Villa Massimo in Rom.
Förderpreis der Landeshauptstadt Dresden 2006
Den Förderpreis der Landeshauptstadt Dresden 2006 erhält die
Künstlergruppe 7. Stock
Begründung der Jury: „Die Künstlergruppe 7. Stock gründete sich 2003 aus jungen Künstlern und Absolventen der Hochschule für Bildende Künste Dresden. Damit entwickelte sich in Dresden ein wichtiger Ort für den Kunstdiskurs und eine Plattform für Austausch und Präsentation aktuellen Kunstschaffens. Der 7. Stock definiert sich als Kunstort, an dem die verschiedensten Aktionen stattfinden. Das schließt Performances, das Gespräch über das Werk und über die Stellung eingeladener Künstler sowie Wissenschaftler ein.“
Leere Räume — voller Potentiale: 7. Stock. Zur Künstlergruppe gehören David Buob, Amalia Barboza, Stefanie Busch, Marco Miersch, Grit Ruhland, Jenny Kirs, Anja Jurkenas und Susanne Starke. Seit November 2003 befindet sich „7.Stock“ im Gebäude Wilsdruffer Straße 3, Dresden Altstadt / Ecke Pirnascher Platz ein Ort für Kulturschaffende und Kulturinteressierte. Künstler, Musiker, Wissenschaftler und Schriftsteller diskutieren, präsentieren und arbeiten hier. Flexible Räume und der Ausblick auf Dresdens Bauwerke bieten die attraktive Kulisse. Im Januar 2004 entstanden im städtischen Haus zusätzlich zum „7. Stock „zwei Atelieretagen. Durch das regelmäßige Programm mit Ausstellungen, Kursen, Diskussionen, Künstleraustauschen und Wettbewerben ist die Künstlergruppe deutschlandweit bekannt und aktiv und konnte sich als Ort für zeitgenössische Kunstproduktion etablieren. Weitere Informationen im Internet unter: www.stock7.de

Preisverleihung
Oberbürgermeister Ingolf Roßberg verleiht den Kunstpreis und den Förderpreis an die Künstler am Sonnabend, 18. März 2006, 11:00 Uhr im Kronensaal auf Schloss Albrechtsberg.

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken