Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2006/01/c_067.php 29.05.2015 00:53:40 Uhr 18.11.2019 10:36:41 Uhr
Meldung vom 30.01.2006

Wohnen in der Stadt fördern

Wohnbauflächenmanagement für die Stadt Dresden
Wohnen in Dresden — ein Thema dem sich die Landeshauptstadt gemeinsam mit ihren Partnern Bauforum Dresden e. V. und der Sächsischen Aufbaubank stellt. Dresdens Stadtstruktur soll erhalten und vitalisiert werden. Dabei müssen Wohnstandorte ausgewogen erhalten oder neu gebaut werden. Gute Wohnlagen und entsprechendes Ambiente können die Bürger dazu bewegen „In der Stadt zu bleiben“ bzw. „Zurück in die Stadt“ zu kommen. Ein wichtiges Thema vor dem Hintergrund des demografischen Wandels.
Mit dem neuen Service Wohnbauflächenmanagement bietet die Landeshauptstadt ein Werkzeug dafür. Die Stadt plant und erschließt nicht nur, sie informiert, initiiert, moderiert, vernetzt und bietet Kontakt- und Beratung zum Thema „Innerstädtisches Wohnen“ für Bürger, Investoren, Banken, Bauträger, Wohnungsunternehmen und Eigentümer, die Interesse an innovativen Wohnformen in Dresden haben. Das heißt konkret, es werden geeignete Grundstücke und Standorte für eine künftige Wohnbebauung vorbereitet. Ein weiterer Service ist die Beratung zu Fördermöglichkeiten sowie die umfassende Vorklärung und Schaffung des Baurechts (Planungs- und Bauordnungsrecht). Basis für eine Realisierung der Bauprojekte ist letztendlich die Vernetzung von Bürgern, Eigentümern und Investoren. Wer sich für Wohneigentum auf innerstädtischen Wohnstandorten interessiert, der erhält hier durch das Wohnbauflächenmanagement Informationen und Unterstützung.
Die Landeshauptstadt informiert Grundstückseigentümer, Bauherren und Bauherrengemeinschaften, hilft beim Finden des Grundstücks und eines Architekten und berät zu Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten. Bauwillige werden bei Behördenwegen unterstützt. Das Wohnbauflächenmanagement ist Kontaktstelle für Investoren und Bauwillige. Eine Angebots- und Nachfragedatenbank informiert über konkrete Standorte bzw. weitere Interessenten für Baugemeinschaften
Bei Bedarf stellt das Stadtplanungsamt den Kontakt zum Bauforum Dresden oder zur Sächsischen Aufbaubank her. Das Bauforum ist ein Verein, der sich das Ziel gesetzt hat,, private Bauherrengemeinschaften als mögliche Form der Wohneigentumsbildung zu initiieren und zu unterstützen. Die Sächsische Aufbaubank ist Partner für Wohneigentum und Wohnen in der Stadt und bietet ein Fachprogramm mit zinsgünstigen Darlehn an.
Bauherrengemeinschaften sind eine moderne Form der Wohneigentumsbildung. Sie können sowohl von Einzelbauherren als auch von zwei oder drei gleich gesinnten Familien gegründet werden, denen sich später weitere Interessenten anschließen können. Die Bauherrengemeinschaft ist eine ideale Lösung für alle, die bei den Baumaßnahmen eigene Vorstellungen entwickeln und nicht ein „Haus von der Stange“ kaufen. Es wird gemeinsam geplant und gebaut.
Aktuell bietet die Landeshauptstadt zum Beispiel im Sanierungsgebiet Friedrichstadt „Vorwerkstrasse“ und im Sanierungsgebiet Hechtviertel „Kiefernstrasse“ Baugrundstücke für Baugemeinschaften an. Weitere Möglichkeiten sind in der Stadtverwaltung Dresden (Wohnbauflächenmanagement) und beim Bauforum e.V. zu erfragen.
Kontakt:
Landeshauptstadt Dresden
Stadtplanungsamt, Abteilung Stadterneuerung
Wohnbauflächenmanagement
Hamburger Straße 19, 01067 Dresden
Telefon: 03 51/ 4 88 35 05
Email: fgoette@dresden.de

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken