Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2006/01/c_046.php 29.05.2015 00:53:24 Uhr 17.11.2019 09:08:03 Uhr
Meldung vom 23.01.2006

Keiner muss erfrieren – Anlaufstellen für Obdachlose

Hilflose Personen im Freien bitte sofort melden
Angesichts der bisher kältesten Tage dieses Winters rückt Obdachlosigkeit stärker in den Fokus der Öffentlichkeit. Die Betroffenen unterschätzen vielfach die mit der extremen Kälte verbundenen Gefahren. Daher bittet die Landeshauptstadt alle Bürgerinnen und Bürger, umgehend die Behörden zu informieren, wenn sie im Freien eine hilflose Person auffinden. Bei lebensbedrohlichem Zustand und abends sollte man sofort den Notruf 110 oder 112 wählen. Tagsüber ist außerdem zu den Dienstzeiten das Sozialamt unter der Rufnummer 4884860 erreichbar.
In der Stadt Dresden muss keiner erfrieren, denn es gibt genug Angebote, sowohl an Unterbringungsplätzen wie auch in den Nachtcafes. Die Stadt Dresden stellt in fünf Einrichtungen insgesamt 212 Plätze zur Unterbringung von wohnungslosen Personen zur Verfügung. Freie Plätze sind ausreichend vorhanden.
Betroffene können sich während der Sprechzeiten im Sozialamt, Riesaer Straße 7, Erdgeschoss, Zimmer 040 melden. Außerhalb der Sprechzeiten fungiert die Buchenstraße 15 b als Notaufnahmeeinrichtung.
Zusätzlich haben die Kirchgemeinden und die Heilsarmee ihre Nachtcafes von 20.00 Uhr bis 7.00 Uhr geöffnet.
Montag: Dreikönigskirche
(An der Dreikönigskirche 12, 01097 Dresden)
Dienstag: Christopherusgemeinde Laubegast
(Hermann —Seidel - Str. 3, 01279 Dresden)
Mittwoch: Kirche St. Franziskus Xaverius
(Stauffenbergallee 9, 01279 Dresden)
Donnerstag: Gemeindehaus Loschwitz
(Grundstraße 36, 01326 Dresden)
Freitag: Zionskirche
(Bayreuther Str. 28, 01187 Dresden)
Sonnabend: Heilsarmee
(Schaufußstraße 22, 01277 Dresden)
Sonntag: Katholische Pfarrei St. Petrus
(Dohnaer Straße 53, 01219 Dresden)
Hier können Betroffene übernachten und erhalten eine warme Mahlzeit sowie Frühstück für einen Obolus von einem Euro.
Eine Öffnung weiterer städtischer Gebäude ist angesichts der ausreichenden geeigneten Angebote nicht vorgesehen.

Sprechzeiten des Sozialamtes:
Montag und Freitag 9 — 12 Uhr
Dienstag und Donnerstag 9 — 18 Uhr
Mittwoch geschlossen

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken