Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2006/01/c_044.php 29.05.2015 00:53:23 Uhr 21.10.2020 06:54:13 Uhr
Meldung vom 23.01.2006

„Stadt der Wissenschaft 2006“ startet

Eröffnungsshow am 11. und 12. Februar im Rundkino
Das Wissenschaftsjahr 2006 hat bereits begonnen, Dresden als „Stadt der Wissenschaft 2006“ startet offiziell am 11. und 12. Februar 2006 im Rundkino. Unter dem Motto „Wo Elemente sich verbinden“ lädt Oberbürgermeister Ingolf Roßberg die Besucher zu einer moderierten Wissenschaftsshow ein. Elemente aus Musik, Tanz, Video und Licht erwecken Projekte und Visionen der Dresdner Wissenschaftslandschaft zum Leben. Außerdem werden die Auszeichnungsformate „Juniordoktor“ und „Ehrenbürger“ der "Stadt der Wissenschaft 2006“ ausgerufen. Unter den Gästen ist die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Dr. Annette Schavan. Sie hat die Schirmherrschaft für Dresden als „Stadt der Wissenschaft 2006“ übernommen. „Damit würdigt die engagierte Politikerin in besonderem Maße Dresden als zukunftsfähigen Standort für Forschung und Wissenschaft,“ so Oberbürgermeister Ingolf Roßberg.
Parallel zur Eröffnung startet die Aktion „Tal der Ahnungsdosen“. Das ironische Wortspiel mit der einstmaligen Bezeichnung Dresdens wendet sich an die Offenheit und Neugier der Dresdner. Unter dem Motto „Denk ich an Wissenschaft, dann denk ich an...“ wird aufgerufen, Vorstellungen, Wünsche und Visionen zur Wissenschaft aufzuschreiben. Verpackt in Dosen sind dieses dann bis 30. April im Rundkino abzugeben. Die Botschaften werden im Internet veröffentlicht. Studierende der Hochschule für Bildende Künste Dresden kreieren aus den Statements und Dosen eine Bühneninstallation - als Symbol für den „Wissensdurst“ der Dresdner Bürger.
Ab 25. Januar 2006 liegt das Hauptprogramm „Stadt der Wissenschaften 2006“ an öffentlichen Stellen wie Ortsämtern, Bibliotheken und Sportzentren aus. Alle Veranstaltungen und Projekte sind auch zu finden unter www.dresden-wissenschaft.de
Mehr als bisher wird der Öffentlichkeit dieses Jahr Wissenschaft in Dresden präsentiert und zugänglich gemacht. Dazu haben fast 100 Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Wirtschaftsunternehmen, Museen, kulturelle und freie Träger ein Jahresprogramm von mehr als 300 Veranstaltungen zusammengestellt. Etablierte Formate wie „Wissenschaft im Rathaus“ oder die „Kinder-Universität“ mit neuen extra für 2006 entworfenen Foren sind dabei.
Basis dieser Kooperation ist das Netzwerk „Dresden — Stadt der Wissenschaften“. „Durch den Aufbau dieses Netzwerkes zwischen der Landeshauptstadt Dresden und den Dresdner Hochschul- und Forschungseinrichtungen ist es uns gelungen, in kurzer Zeit das Wissenschaftspotenzial am Standort zu bündeln und Aktivitäten für die Bevölkerung und speziell den Nachwuchs effektiv aufeinander abzustimmen und zielgerichtet zu erweitern,“ so der Beigeordnete für Wirtschaft, Bürgermeister Dirk Hilbert.
Dresden ist nach Bremen/Bremerhaven die zweite Stadt der Wissenschaft. Im bundesweiten Wettbewerb um den Titel „Stadt der Wissenschaft 2006“ behauptete sich die Landeshauptstadt mit dem Konzept „Wo Elemente sich verbinden“ im März 2005 in Bremen gegenüber seinen Mitbewerbern. Der Wettbewerb ist eine Initiative des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft. Ausgezeichnet werden Städte, die Wissenschaft als Motor für die Stadtentwicklung nutzen und erfolgreiche Netzwerke zwischen Wissenschaft, Wirtschaft, Kultur und Politik etabliert haben.
 
 
Highlights des Dresdner Wissenschaftsjahres 2006

„Stadt der Wissenschaft 2006" — Eröffnungsshow
11. Februar 2006, 20 Uhr
12. Februar 2006, 16 Uhr
(freie Kartenvergabe vom 29. bis 31. Januar 2006, 10 bis 18 Uhr im Rundkino)
Tal der Ahnungsdosen
11. Februar bis 30. April 2006
Lange Nacht der Wissenschaften
30. Juni 2006, 18 Uhr bis 1 Uhr
ErkennBar
1. Juli bis 31. August 2006
Schaufenster der Wissenschaft
30. September 2006 bis 2. Oktober 2006
„Superstars of Science“ - Internationaler Uni-Wettstreit
14. Oktober 2006, 20 Uhr
Faszination Technologie
5. bis 10. November 2006
„Stadt der Wissenschaft 2006" - Abschlussfest und Staffelstabübergabe
18. November 2006, 20 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken